Beachsoccer-Saison 2019 startet mit Heimspieltag

Beachsoccer-Saison 2019 startet mit Heimspieltag

Foto: Taslair

 

Die ersten Sonnenstrahlen haben bereits den nahenden Sommer angekündigt und Lust auf Beachsoccer gemacht und wir befinden uns mitten in der Saisonvorbereitung. Deshalb ist es uns eine besondere Freude, euch das erste Highlight der Beachsoccer-Saison 2019 ankündigen zu können. Am 18. und 19 Mai geht die Deutsche Beachsoccer-Liga an unserem AOK Active Beach in die neue Spielzeit.

Nachdem im vergangenen Jahr 12 Mannschaften um den Deutschen Meistertitel kämpften, gehen nun 14 Teams an den Start und versuchen bereits in Warnemünde möglichst viele Punkte für das Erreichen der Playoffs zu sammeln, denn am Modus hat sich nichts geändert: Die vier punktbesten Teams qualifizieren sich für das Final Four um die Deutsche Meisterschaft, welches am 24. und 25. August, ebenfalls in Warnemünde, stattfinden wird.

Das erste Spieltagswochenende hat es direkt in sich, denn erstmals wird parallel auf zwei Feldern gespielt, sodass ihr die volle Ladung Beachsoccer erleben könnt. Bei insgesamt 21 Partien ist Action garantiert. Hier der komplette Spielplan des Wochenendes:

 

Absolutes Highlight am Wochenende ist natürlich das Rostocker Derby zwischen uns und dem 1. FC Versandkostenfrei, welches am Sonntag um 15:00 Uhr das erste Spieltagswochenende abschließen wird.

Der Eintritt ist wie immer frei, also kommt bei hoffentlich bestem Wetter an den Strand und feuert uns an, damit wir die volle Punktausbeute mit nach Hause nehmen können.

OuOuOu!

Zweiter Platz bei Wahl zu Rostocks Mannschaft des Jahres

Zweiter Platz bei Wahl zu Rostocks Mannschaft des Jahres

Im letzten Jahr hatten wir es noch bis ganz nach oben geschafft, diesmal hat es „nur“ zum zweiten Sieger gereicht. Vergangenen Mittwoch luden die Norddeutschen Neuesten Nachrichten ins Škoda-Autohaus der FSN-Gruppe ein, um die beliebtesten Sportler unserer Hanse- und Universitätsstadt Rostock auszuzeichnen.

Nach den sportlichen Titelverteidigungen auf Landes-, Regional- und Bundesebene hatten wir uns auch für die Wahl gute Chancen auf den Platz ganz oben auf dem Treppchen ausgemalt, am Ende war es jedoch denkbar knapp. Zwischen den erst- und drittplatzierten Mannschaften lagen lediglich elf Stimmen – und wir mittendrin. An dieser Stelle gratulieren wir den Siegern vom TSV Rostock Süd Tischtennis recht herzlich zum Titel und drücken die Daumen, dass es in der nächsten Saison wieder bergauf geht.

Wir möchten uns bei allen Freunden und Fans bedanken, die für uns beim Leservoting abgestimmt haben. Ein solcher, vom Sportpublikum verliehener Preis ist immer eine besondere Ehrung für die geleistete Arbeit und zeigt, dass unsere Arbeit auch auf dieser Ebene gewürdigt wird.

Die NNN hat den Abend in Bild und Ton zusammengefasst:

Mitgliederversammlung 2019

Mitgliederversammlung 2019

Am morgigen Freitag, den 1.2.2019, finden sich die Mitglieder des Rostocker Robben e. V. zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung zusammen.

Start der Versammlung ist um 18:00 Uhr im Brauereimuseum der Hanseatischen Brauerei Rostock.

Wir freuen uns auf das zahlreiche Erscheinen unserer Mitglieder.

Ihr seid noch kein Mitglied? Dann schnell HIER KLICKEN, Antrag ausfüllen und morgen mitbringen.

OuOuOu!

Mar Menor Cup in Spanien sorgt für wichtige Erkenntnisse

Mar Menor Cup in Spanien sorgt für wichtige Erkenntnisse

Am vergangenen Wochenende machten wir uns mit neun Spielern und unserer Insta-Finni auf den Weg nach Santiago de la Ribera im Südosten Spaniens, gelegen an Europas größtem salzhaltigem Binnengewässer, dem Mar Menor (Kleines Meer). Bei vier Dreiergruppen erreichten jeweils nur die Gruppensieger das Halbfinale, sodass wir uns hohe Ziele gesteckt hatten. Überragendenes Dezemberwetter mit Sonnenschein und 20 Grad sorgte für die entsprechende Motivation.

Die Auslosung ergab zwei Duelle gegen lokale Teams. Zunächst ging es gegen CF Intercity Alicante, die sich mit Olli Romrig von den Beach Royals aus Düsseldorf verstärkt hatten. Ein rassiges Spiel mit vielen kleineren Sticheleien endete mit einer 4:6-Niederlage, die im Nachhinein mit etwas mehr taktischer Disziplin und einem kühleren Kopf hätte verhindert werden können. Im zweiten Gruppenspiel wartete mit AIS Playas de San Javier der Gastgeber des Turniers auf uns. Die deutliche 1:6-Niederlage war angesichts des Spielverlaufs durchaus verdient und wir müssen zugeben, die Jungs etwas unterschätzt zu haben.

Somit blieb für uns nur die Trostrunde am Samstag übrig, in der die zwei besten Gruppenletzten um den neunten Platz spielten. Die Ergebnisse hätten uns ein Duell gegen GO Rhein-Main, seid der vergangenen Saison in der Deutschen Beachsoccer-Liga aktiv, beschert. Um aber etwas Internationalität zu wahren und mal gegen andere Gegner zu spielen, einigten sich alle Beteiligten auf eine Änderung des Spielplans. Die abschließende Partie gegen Playas de los Alcacarez entpuppte sich dann aber leider als sportlich nicht wirklich ergiebig. Nur mit einem Wechsler angetreten ließen uns die Jungs spätestens ab dem zweiten Drittel extrem viele Räume. Nur unsere absolut katastrophale Chancenverwertung war verantwortlich dafür, dass es am Ende lediglich 9:3 für uns stand.

Obwohl es sportlich nicht wirklich für uns lief, nehmen wir wichtige Lehren aus dem verlängerten Wochenende mit. Am wichtigtsten ist wohl die Erkenntnis, dass Teams, die das ganze Jahr über entsprechende Trainingsbedingungen haben, einfach besser in Form sind als wir und entsprechend taktisch klüger und eingespielter agieren. Hier gilt es für uns, in Zukunft anzusetzen. Vor allem im Hinblick auf den Euro Winners Cup vom 1. bis 9. Juni in Nazaré bleibt uns im Vorfeld nicht viel Zeit, Abläufe zu automatisieren und einzustudieren, sodass wir die Vorbereitung entsprechend intensiv nutzen werden, um das gesteckte Ziel, in die Runde der besten 16 einzuziehen, zu erreichen.

Kader: Thilo Mülling (1 Tor) – Max Krötsching, Ben Pötke (2), Philipp Meier (2), Torsten Dahnke (3), Sven Körner (1), Paul Baaske (1), Hannes Knüppel (2), Sören Neumann (2)

OuOuOu!

Es weihnachtet im Robbenshop

Es weihnachtet im Robbenshop

Der Sommer war dieses Jahr zwar sehr warm, aber trotzdem wieder einmal viel zu kurz. Es kommt uns vor, als hätten wir erst gestern am heimischen Ostseestrand das Saisonfinale bei der Deutschen Meisterschaft gespielt und schon steht wieder Weihnachten vor der Tür.

Damit ihr dieses Jahr Sommerfeeling pur verschenken könnt, haben wir erstmals einen exklusiven Kalender für euch erstellt. Darin enthalten sind 12 emotionale Momente des geilsten Wochenendes des Jahres 2018: dem Finale um die Deutsche Meisterschaft. Gunnar Rosenow (@gunnar_rosenow) und Danilo Schubert haben diese Momente mit ihren Kameras festgehalten, sodass ihr das ganze Jahr über voller Vorfreude auf den Kalender schauen werdet.

Schaut einfach in unserem Robbenshop im Netz vorbei und bestellt am besten noch heute, damit ihr euren Kalender noch rechtzeitig vor Weihnachten erhaltet. Natürlich bekommt ihr dort auch wie gewohnt unsere Trikots, Shirts, Hoodies und vieles mehr.

Wer gern offline shoppen möchte, schaut am besten im Intersport Profimarkt Bentwisch oder im DOCK INN Warnemünde vorbei, wobei die Sortimente hier abweichen können. In der Galeria Kaufhof bekommt ihr unsere Fanartikel erst wieder zur neuen Saison.

Eine weitere Geschenkidee: Warum verschenkt ihr nicht einfach eine Mitgliedschaft im Rostocker Robben e. V.? Alle Infos dazu gibt es HIER.

Damit sollte das Fest doch gesichert sein. Wir wünschen euch und euren Familien und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit und schon jetzt einen guten Rutsch ins neue Jahr.

HouHouHou!