1. Spieltagswochenende in Norderstedt

1. Spieltagswochenende in Norderstedt

Endlich geht sie los, die vierte Saison in der vom DFB organisierten Deutschen Beachsoccer-Liga. Insgesamt zehn Teams kämpfen um den Einzug ins Final Four um die Deutsche Meisterschaft am 28./29. August in Warnemünde. Wir bekommen es an diesem Wochenende mit drei von ihnen zu tun.

Samstag, 31.7., 12:45 Uhr: Rostocker Robben vs. Bavaria Beach Bazis

Bei unserer Saisoneröffnung kommt es direkt zum Nord-Süd-Gipfel. Das Spiel gegen die Bazis aus München ist mittlerweile ein waschechter Klassiker, der bereits zum siebten Mal ausgespielt wird. Lediglich 2015 mussten wir mit einem Unentschieden leben und konnten die restlichen Spiele siegreich bestreiten. Allerdings taten sich beide Teams 2020 schwer, sodass die Partie mit einem für den Beachsoccer untypischen 1:0 für uns endete. Am Ende landeten die Münchner mit 18 Punkten auf Platz 6 der regulären Saison.

Das Team um Spielertrainer und Ex-Nationalspieler Ricky Goller ist dafür bekannt, gern mal mit internationaler Verstärkung aufzudribbeln. Der Tahitianer Heimanu Taiarui ist dabei sicher das prominenteste Beispiel. Jedoch sind drei ihrer tschechischen Nationalspieler aktuell in Moldawien, um sich für das Promotion Final für den Einzug in die Division A zu qualifizieren. Darüber hinaus haben wir gehört, dass durch eine private Feier ebenfalls einige Spieler fehlen werden. Kurzfristig konnte jedoch der dänische Nationalkeeper Gustav Madsen verpflichtet werden. Wir sind jedenfalls gespannt, mit welchem Kader die Münchner antreten werden und erwarten ein wie immer spannendes Spiel.

Samstag, 31.7., 17:45 Uhr: Rostocker Robben vs. Beach Boyz Waldkraiburg

Es geht am Samstag direkt weiter und wieder wartet ein Vertreter aus Bayern auf uns, die Beach Boyz aus Waldkraiburg, die sich im letzten Jahr direkt hinter den Bazis einordneten, aber nur halb so viele Punkte sammeln konnten. Wir trafen dabei direkt zwei Mal auf die Waldkraiburger und konnten beide Partien für uns entscheiden (9:3 und 4:1).

Auch die Beach Boyz pflegen internationale Kontakte, vor allem in die Schweiz. Es gibt eine Kooperation mit den Winthi Panthers, die dazu führte, dass einige Waldkraiburger am vergangenen Wochenende den dritten Platz in der Schweizer Liga feiern durften. Eine Erfahrung, die die Jungs sicher nicht schlechter gemacht haben wird. Das Spiel wird also definitiv kein Selbstläufer.

Sonntag, 1.8., 16:30 Uhr: Rostocker Robben vs. 1. FC Versandkostenfrei

Nach einem knackigen Programm am Samstag können wir ganz entspannt in den Sonntag starten, denn wir dürfen den Spieltag mit dem letzten Spiel des Tages schließen. Dort kommt es dann zum Aufeinandertreffen der beiden Rostocker Teams und zum Stadtderby zwischen uns und dem 1. FC VKF. Letztes Jahr konnten wir deutlich mit 13:3 gewinnen, seitdem hat sich jedoch einiges im Kader des Stadtrivalen getan.

Spielertrainer Christoph Lüth hat es geschafft, eine Vielzahl an jungen Rostocker Fußballern zu akquirieren, die nun ihre erste Spielzeit im Sand absolvieren werden. Ihnen fehlt sicher noch die Spielpraxis, jedoch konnten wir in den zwei absolvierten Testspielen bereits sehen, dass dort einiges an Potential vorhanden ist. Die Jungs werden sich im Laufe der Saison sicher steigern und es ist sicher nicht verkehrt, bereits so früh in der Saison auf den 1. FC VKF zu treffen.

Ihr könnt uns gern direkt vor Ort unterstützen, gespielt wird auf der Paul Hauenschild Anlage in Norderstedt. Dazu müsst ihr euch einfach am Eingang über einen QR-Code mit euren persönlichen Daten registrieren, um die im Hygienekonzept festgelegte Nachverfolgbarkeit gewährleisten zu können. Falls ihr es nicht nach Norderstedt schafft, könnt ihr einfach wie gewohnt auf unsere Instagramseite schauen. Unsere Insta-Finni versorgt euch dort mit allen Toren und Ergebnissen. Alle weiteren Partien findet ihr in unserer Übersicht.

#OuOuOu

Mission Titelrückeroberung startet in Norderstedt

Mission Titelrückeroberung startet in Norderstedt

Es ist Ende Juli, der Sommer meint es mal wieder gut mit uns und wir werden mit reichlich Sonnenschein verwöhnt. Höchste Zeit, dass die Deutsche Beachsoccer-Liga endlich wieder losgeht.

Nachdem unsere Nationalspieler bereits im Juni in Portugal unterwegs waren und wir Anfang des Monats ebenfalls nach Nazaré zum Euro Winners Cup fuhren, steht nun der nationale Wettbewerb an. Aufgrund der Corona-Situation in Deutschland und den internationalen Terminen sind wir in diesem Sommer sehr spät dran, was auch dazu führt, dass die reguläre Saison erneut an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden gespielt wird.

Los geht es in dieser Woche in Norderstedt. Wir treffen dort am Samstag auf die beiden bayrischen Vertreter. Zunächst geht es mittags gegen die Bavaria Beach Bazis, ehe wir es am Abend mit den Beach Boyz Waldkraiburg zu tun bekommen. Soweit wir die Vorbereitung der Teams aus Süddeutschland verfolgen konnten, scheinen sie beide hochmotiviert zu sein. Darüber hinaus konnten einige ihrer Spieler im Vorfeld internationale Erfahrung mit anderen Teams sammeln, sodass sich Einzelne sicher individuell optimal einstellen konnten. Am Sonntag beenden wir dann den Spieltag mit dem Rostocker Derby gegen den 1. FC Versandkostenfrei, der mit einigen Neuzugängen und dänischen Gastspielern auftrumpfen möchte. Interessant werden dürfte darüber hinaus das NRW-Derby zwischen Ibbenbüren und Münster, bei dem am Sonntag der Erste gegen den Dritten aus 2020 aufeinandertreffen wird.

Nach dieser für uns relativ kurzen Anreise müssen wir für das zweite Spieltagswochenende etwas weiter fahren. In Düsseldorf treffen wir auf Real Münster, erneut so etwas die Wundertüte der Liga. Beim Euro Winners Cup schafften sie es prominent verstärkt erneut ins Halbfinale. Wir gehen davon aus, dass das Team in der DBL deutlich anders zusammengesetzt sein wird. Im Abendspiel geht es dann gegen Rückkehrer SandBall Leipzig. Die Sachsen wollen nach einem Jahr Pause wieder in der Liga mitmischen. Am Sonntag treffen wir auf Hertha BSC, die in 2020 hinter ihren Möglichkeiten zurückblieben und zum ersten Mal überhaupt den Einzug ins Final Four verpassten. Unsere Highlights sind darüber hinaus die Spiele zwischen Düsseldorf und Ibbenbüren sowie Düsseldorf und Münster am Samstag.

Die letzten Spiele werden in München angepfiffen und unser Programm hat es in sich. Während am Samstag mit dem Hamburger SV der vermeintlich leichteste Gegner des Wochenendes wartet, steht der Sonntag ganz im Zeichen der Spitzenspiele. Zunächst bekommen wir es mit dem Vorjahressieger aus Ibbenbüren zu tun, ehe es am Abend gegen den Vizemeister Beach Royals aus Düsseldorf geht. Allein in diesen beiden Spielen kann sich noch einiges im Kampf um die beste Ausgangslage für das Final Four tun. Doch bis dahin sind erstmal sieben ebenso wichtige Spiele zu absolvieren.

Alle Partien und die aktuelle Tabelle findet ihr wie gewohnt übersichtlich HIER zusammengefasst.

Wir freuen uns, dass es endlich losgehen kann und sind heiß auf den Saisonstart. Nachdem es lange Zeit unklar war, ob und wie wir überhaupt spielen können, sind wir froh, dass wir wieder im gewohnten Modus „Jeder gegen Jeden“ spielen und sich somit die vier besten Teams der regulären Saison für das Finalwochenende in Warnemünde qualifizieren.

Darüber hinaus sind wir glücklich, dass wir mit der Warnemünder Bau GmbH einen neuen Hauptsponsor gefunden haben, der uns die Saison über begleiten wird. Wir werden alles reinhauen, um einen Platz unter den ersten Vieren zu ergattern, um dann gemeinsam mit euch den Titel zurück nach Rostock zu holen.

#OuOuOu

Warnemünder Bau GmbH neuer Hauptsponsor

Warnemünder Bau GmbH neuer Hauptsponsor

Die Saison in der Deutschen Beachsoccer-Liga steht in den Startlöchern, doch dazu im Laufe der Woche mehr. Denn heute wollen wir euch den wichtigsten Neuzugang dieser Saison vorstellen:

Unseren neuen Hauptsponsor Warnemünder Bau GmbH.

Im April mussten wir euch mitteilen, dass sich unser bisheriger Brustsponsor Marteria aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie zurückzieht und waren gezwungen, kurz vor Beginn der schönen Jahreszeit auf Sponsorensuche zu gehen. Ein Unterfangen, dass zugegebenermaßen nicht einfach war. Umso glücklicher sind wir nun, dass wir mit der Warnemünder Bau GmbH so kurzfristig einen Partner gewinnen konnten, der uns bei den anstehenden Aufgaben unterstützen wird.

Das Traditionsunternehmen aus dem schönsten Rostocker Stadtteil existiert bereits in der aktuellen Form seit Sommer 1990 und ging aus einer 1958 gegründeten Produktionsgenossenschaft hervor. Mit diesen über 60 Jahren Erfahrung ist die Warnemünder Bau GmbH mit etwa 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein kompetenter Ansprechpartner in den Bereichen Neubau, Sanierung, Modernisierung und Projektentwicklung.

Wir hoffen, dass dies das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit ist und freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Euro Winners Cup 2021 erneut in Nazaré

Euro Winners Cup 2021 erneut in Nazaré

Foto: BSWW

Auch das Beachsoccer-Jahr 2021 ist geprägt von der anhaltenden Corona-Pandemie. Während unsere Saison in Deutschland weiter auf ihren Start wartet und der Ball hier Ende Juli rollen wird, wird international bereits wieder gespielt und ein neuer europäischer Champion gesucht. Mit uns kämpfen 49 weitere Teams um den Titel, sodass das portugiesische Nazaré für die kommende Woche erneut zur Beachsoccer-Hauptstadt Europas wird.

Wir wurden aus Lostopf 2 in Gruppe I gezogen und treffen dort auf einen alten Bekannten und zwei Neulinge. Im ersten Spiel geht es am Montag um 14:30 Uhr deutscher Zeit gegen Bemannia FC. Die Schweden sind keine Unbekannten beim Euro Winners Cup, kamen in der letztjährigen Ausgabe nicht über die Gruppenphase hinaus.

Spiel 2 findet am Dienstag zur gleichen Zeit statt und wie auch 2020 ist ein Team aus Moldawien unser Gegner. BSC Nistru kommt als moldawischer Supercup-Sieger nach Nazaré und ist mit einigen weißrussischen Nationalspielern verstärkt.

Das Gruppenfinale steigt am Mittwoch um 15:45 Uhr deutscher Zeit gegen Newteam aus Brüssel. Die Belgier stellen insgesamt zwei Teams und sind auch im Frauenturnier doppelt vertreten. Unser Gegner hat sich einige Spieler aus Tahiti ins Team geholt, welche 2015 Vizeweltmeister wurden. Wir erwarten daher einen heißen Tanz auf dem portugiesischen Sand.

Die Spiele gibt es wie gehabt im Livestream auf beachsoccer.com zu verfolgen. Wir halten euch natürlich auch hier auf dem Laufenden und bei Instagram seid ihr wie immer mittendrin.

OuOuOu!

U19 mit starkem fünften Platz beim Madjer Youth Cup

U19 mit starkem fünften Platz beim Madjer Youth Cup

Foto: Unsere U19 mit der portugiesischen Beachsoccer-Legende Madjer

Unser Nachwuchsteam verpasste beim diesjährigen Madjer-Cup für Jugendmannschaften in Fugeira da Foz zwar knapp das Halbfinale, konnte sich am letzten Turniertag mit zwei deutlichen Siegen einen verdienten fünften Platz sichern.

In der Gruppenphase sah am ersten Turniertag alles nach einer deutlichen Angelegenheit aus. Gegen GRA Pocariça aus Portugal konnte ein 7:2-Erfolg gefeiert werden, der den Kurs in Richtung Semifinale setzte. Am zweiten Tag standen dann die beiden restlichen Gruppenspiele an und mit einem weiteren Sieg wäre die Runde der letzten Vier erreicht gewesen. Doch eine 1:4-Niederlage gegen RA10 aus Spanien setzten die Jungs im letzten Spiel unter Druck. Gegen den starken Gastgeber von AD Buarcos musste ein Sieg her, um das Ticket für die KO-Runde zu buchen. Nach einem zwischenzeitlichen 1:4-Rückstand konnte unser Team noch ausgleichen, musste aber in letzter Minute das 4:5 hinnehmen, womit das Vorrundenaus besiegelt wurde.

Am Sonntag standen dann die Platzierungsspiele an und alle waren sich einig, dass zwei Siege eingefahren werden sollen, um so mit Platz 5 noch das maximal mögliche rauszuholen. Naval aus Portugal konnte mit 7:4 bezwungen werden, ehe im letzten Spiel die zweite Vertretung der Beachsoccer-Schule der spanischen Legende Ramiro Amarelle mit 9:3 geschlagen wurde. Zwei deutliche und verdiente Siege bringen unsere Jungs damit auf einen starken fünften Platz, mit dem wir am Ende sehr zufrieden sind, auch wenn der Halbfinaleinzug definitiv drin gewesen wäre. Erfreulich waren darüber hinaus Jannes Auszeichung als bester Torschütze des Turniers sowie die Verleihung des Fairplay-Awards an unser Team.

Die Robben-U19 spielte mit:

Yannick – Felix, Tim (3 Tore), Henning (1), Anton (2), Luis (1), Jannes (13), Lasse (3), Oli (4)

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei unseren Partnern und Sponsoren, insbesondere beim Land Mecklenburg-Vorpommern, der Ostseesparkasse Rostock und vacasol, die unsere U19 bei dieser Fahrt besonders unterstützt haben und allen anderen Sponsoren und Partner, die uns seit Jahren unterstützen.

#OuOuOu