Das war das ROBBENEFIZ 2018

9. Juli 2018
Das war das ROBBENEFIZ 2018

Die Vorfreude war groß, der Spaß am Turniertag sogar noch größer. Am Sonntag trafen sich Rostocks Sportler am AOK Active Beach, um neben dem Titel beim diesjährigen robBENEFIZ vor allem um Geld für den guten Zweck zu spielen. In diesem Jahr möchten wir gern den Frauen helfen Frauen e. V. untersützen, der in Rostock ein autonomes Frauenhaus betreibt und dort Frauen und ihren Kindern eine Zuflucht bietet, die aufgrund häuslicher Gewalt ihr gewohntes Umfeld verlassen müssen.

Sportlich konnten wir uns in diesem Jahr im Finale mit 6:3 gegen die U21 des F.C. Hansa Rostock durchsetzen, am Ende gab es jedoch fast ausschließlich Gewinner.

Der Wetterfrosch hatte uns eigentlich schönsten Sonnenschein und damit bestes Strandwetter versprochen, leider mussten wir etwas unerwartet bei bedecktem Himmel und einer frischen Brise ins Turnier starten. Die Auslosung sorgte schon in der Vorrunde für einige Klassiker. In Gruppe A konnten sich die Hansa Amateure vor dem Rostocker Eishockey Club durchsetzen. In Gruppe B sicherten wir uns den Spitzenrang vor Logger in Jogger, sodass es im Halbfinale eine echte Kracherpartie zwischen dem Hansa-Nachwuchs und unseren LiJ-Freunden gab, die standesgemäß erst im Neunmeterschießen zugunsten der Hanseaten entschieden wurde. Das Spiel um Platz 3 konnten die Loggeren gegen die Eiskünstler dann wieder recht deutlich für sich entscheiden. Alle genauen Ergebnisse reichen wir in den nächsten Tagen hier nach.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Teams, Helfern, Unterstützern, Zuschauern und Spendern bedanken. Ihr seid der Wahnsinn! Arvid führte, dank Technik von Perfect Party, wieder launig durch das gesamte Turnier. Dafür sei euch herzlich gedankt! Didi sorgte an der Pfeife immer für eine optimale Spielleitung und auch seine Pausenvertretungen Neumi und Günni leiteten ihre Spiele mit gewohnter Souveränität. An der Tombola sicherten sich Jung und Alt haufenweise Preise und schraubten so die Spendensumme im Minutentakt in die Höhe. Ein Dank auch hier an unsere wunderbaren Losfeen. Nach dem Turnier kam dann auch endlich die Sonne raus, sodass uns der Abbau versüßt wurde und unsere Veranstaltungstechnik, bereitgestellt von der Agentur Pro Event, dank der Transporthilfe unseres Blue Doors Hostel, in Windeseile geräumt war.

Unser Dank geht an alle weiteren Unterstützer und vor allem an alle Spender, die unsere Tombola mit solch geilen Preisen gefüllt haben: Marteria, Antenne MV, Best Western Hanse Hotel, F.C. Hansa Rostock, Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus, AOK Nordost, German Fight Company, HC Empor Rostock, RGC Hansa, keepersarena.de, REC Piranhas, L’Osteria Rostock, Rostock Griffins, Rostock Seawolves, rostockfisch, Hanseatische Brauerei Rostock, DOCK INN Hostel, Local Stuff, Galeria Kaufhof Rostock, Deutscher Fußball-Bund, Intersport Profimarkt Bentwisch, Möbel Wikinger und Ostseesparkasse Rostock.

Dank euch konnten wir allein am gestrigen Tag über 3.500 Euro für den guten Zweck sammeln. In den nächsten Tagen und Wochen starten natürlich noch einige Auktionen auf unserer Facebook-Seite und auch der Erlös aus dem Verkauf unserer Jubiläumstrikots ist darin noch nicht enthalten. Wir sind zwar nicht auf Rekordkurs, aber dennoch sehr zuversichtlich, wieder eine riesige Summe zusammen zu bekommen.

OuOuOu!