Mission Titelrückeroberung startet in Norderstedt

Mission Titelrückeroberung startet in Norderstedt

Es ist Ende Juli, der Sommer meint es mal wieder gut mit uns und wir werden mit reichlich Sonnenschein verwöhnt. Höchste Zeit, dass die Deutsche Beachsoccer-Liga endlich wieder losgeht.

Nachdem unsere Nationalspieler bereits im Juni in Portugal unterwegs waren und wir Anfang des Monats ebenfalls nach Nazaré zum Euro Winners Cup fuhren, steht nun der nationale Wettbewerb an. Aufgrund der Corona-Situation in Deutschland und den internationalen Terminen sind wir in diesem Sommer sehr spät dran, was auch dazu führt, dass die reguläre Saison erneut an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden gespielt wird.

Los geht es in dieser Woche in Norderstedt. Wir treffen dort am Samstag auf die beiden bayrischen Vertreter. Zunächst geht es mittags gegen die Bavaria Beach Bazis, ehe wir es am Abend mit den Beach Boyz Waldkraiburg zu tun bekommen. Soweit wir die Vorbereitung der Teams aus Süddeutschland verfolgen konnten, scheinen sie beide hochmotiviert zu sein. Darüber hinaus konnten einige ihrer Spieler im Vorfeld internationale Erfahrung mit anderen Teams sammeln, sodass sich Einzelne sicher individuell optimal einstellen konnten. Am Sonntag beenden wir dann den Spieltag mit dem Rostocker Derby gegen den 1. FC Versandkostenfrei, der mit einigen Neuzugängen und dänischen Gastspielern auftrumpfen möchte. Interessant werden dürfte darüber hinaus das NRW-Derby zwischen Ibbenbüren und Münster, bei dem am Sonntag der Erste gegen den Dritten aus 2020 aufeinandertreffen wird.

Nach dieser für uns relativ kurzen Anreise müssen wir für das zweite Spieltagswochenende etwas weiter fahren. In Düsseldorf treffen wir auf Real Münster, erneut so etwas die Wundertüte der Liga. Beim Euro Winners Cup schafften sie es prominent verstärkt erneut ins Halbfinale. Wir gehen davon aus, dass das Team in der DBL deutlich anders zusammengesetzt sein wird. Im Abendspiel geht es dann gegen Rückkehrer SandBall Leipzig. Die Sachsen wollen nach einem Jahr Pause wieder in der Liga mitmischen. Am Sonntag treffen wir auf Hertha BSC, die in 2020 hinter ihren Möglichkeiten zurückblieben und zum ersten Mal überhaupt den Einzug ins Final Four verpassten. Unsere Highlights sind darüber hinaus die Spiele zwischen Düsseldorf und Ibbenbüren sowie Düsseldorf und Münster am Samstag.

Die letzten Spiele werden in München angepfiffen und unser Programm hat es in sich. Während am Samstag mit dem Hamburger SV der vermeintlich leichteste Gegner des Wochenendes wartet, steht der Sonntag ganz im Zeichen der Spitzenspiele. Zunächst bekommen wir es mit dem Vorjahressieger aus Ibbenbüren zu tun, ehe es am Abend gegen den Vizemeister Beach Royals aus Düsseldorf geht. Allein in diesen beiden Spielen kann sich noch einiges im Kampf um die beste Ausgangslage für das Final Four tun. Doch bis dahin sind erstmal sieben ebenso wichtige Spiele zu absolvieren.

Alle Partien und die aktuelle Tabelle findet ihr wie gewohnt übersichtlich HIER zusammengefasst.

Wir freuen uns, dass es endlich losgehen kann und sind heiß auf den Saisonstart. Nachdem es lange Zeit unklar war, ob und wie wir überhaupt spielen können, sind wir froh, dass wir wieder im gewohnten Modus „Jeder gegen Jeden“ spielen und sich somit die vier besten Teams der regulären Saison für das Finalwochenende in Warnemünde qualifizieren.

Darüber hinaus sind wir glücklich, dass wir mit der Warnemünder Bau GmbH einen neuen Hauptsponsor gefunden haben, der uns die Saison über begleiten wird. Wir werden alles reinhauen, um einen Platz unter den ersten Vieren zu ergattern, um dann gemeinsam mit euch den Titel zurück nach Rostock zu holen.

#OuOuOu