Spendensumme des diesjährigen ROBBENEFIZ bei Sponsorenabend bekannt gegeben

18. Oktober 2018
Spendensumme des diesjährigen ROBBENEFIZ bei Sponsorenabend bekannt gegeben

Nicht nur für unsere Spieler liegt eine aufregende Saison hinter uns. Auch unsere Sponsoren und Partner haben den Sommer über mitgefiebert und uns auf und neben dem Platz tatkräftig unterstützt. Für diesen Support wollten wir „Danke“ sagen und luden unsere Unterstützer gestern Abend ins DOCK INN Hostel in Warnemünde ein, um bei Speis und Trank die vergangene Saison Revue passieren zu lassen und bereits einen kleinen Ausblick in die Zukunft zu wagen. Darüber hinaus haben wir direkt den entspannten Rahmen genutzt, um die gesammelten Spenden des diesjährigen robBENEFIZ feierlich zu übergeben.

Unser Vorstand betonte in seiner Rede die Wichtigkeit der Unterstützung durch Sponsoren und Partner und hob mit Stolz hervor, dass uns viele von ihnen wie Marteria, Möbel Wikinger, unser Gesundheitspartner AOK Nordost, Intersport Profimarkt Bentwisch, Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus oder die Krebs Unternehmensgruppe bereits seit Jahren die Treue halten, aber auch im vergangenen Jahr wieder neue Partner, wie beispielsweise das Blue Doors Hostel, hinzu gekommen sind. Darüber hinaus wurde dargestellt, inwieweit sich der Verein in Zukunft in der Rostocker Sportlandschaft präsentieren und positionieren will. Der breitensportliche Gedanke soll zur nächsten Saison noch weiter ausgebaut werden und wurde in diesem Jahr mit unseren Rostocker Robben Amateuren und den schon länger etablierten Rostocker Robben Kids bereits angestoßen. Darüber hinaus soll die Zusammenarbeit mit Rostocker Fußballvereinen, allen voran mit dem F.C. Hansa Rostock, weiter ausgebaut und intensiviert werden, um auch in etwas fernerer Zukunft um nationale und internationale Titel mitspielen zu können.

Mit Freude durften wir die Spendensumme des diesjährigen robBENEFIZ bekannt geben. Birgit und Henriette vom Frauen helfen Frauen e. V. freuten sich über 5.555,55 €, die wir mit eurer Hilfe gestern gern symbolisch übergeben haben. Das Geld soll genutzt werden, um den kleinen Innenhof des Rostocker Frauenhauses kindgerechter zu gestalten und so den Lütten in schweren Stunden etwas Ablenkung bieten zu können. Wir halten euch natürlich über dieses Projekt auf dem Laufenden.

Wir möchten uns zum einen beim DOCK INN Hostel für die Gastfreundschaft und bei allen Gästen für einen entspannten Abend bedanken. Zum anderen möchten wir „DANKE“ sagen bei allen verhinderten Partnern und Sponsoren, die gestern leider nicht dabei sein konnten. Vielen Dank für euren Support in den letzten Jahren und auf weitere schöne Jahre und Titel am Strand von Warnemünde.

OuOuOu!