3 Spiele, 3 Siege – perfektes Wochenende in Düsseldorf

3 Spiele, 3 Siege – perfektes Wochenende in Düsseldorf

Die German Beach Soccer League machte am vergangenen Wochenende Halt in Düsseldorf. Zum letzten regulären Spieltag standen die letzten beiden Saisonspiele sowie das Playoffhinspiel an. Wir konnten alle drei Partien für uns gestalten, beenden die Hauptsaison auf Platz 2 und haben mit dem Sieg im Halbfinalhinspiel einen großen Schritt in Richtung Finale gemacht.

SandBall Leipzig – Rostocker Robben 1:11 (5:0, 3:1, 3:0)

Unsere erste Partie im Samstag sollte vor allem eins bringen: Den letzten fehlenden Punkt für den sicheren dritten Rang. Wir starteten entsprechend konzentriert in die Partie und blendeten den Tabellenstand aus, denn mit Leipzig wartete der punktlose Tabellenletzte auf uns. Wir gerieten im ersten Durchgang zügig in Führung und konnten im Verlauf des Drittels mit 5:0 davon ziehen. Damit haben wir fühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt und wollten ins im weiteren Spielverlauf nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen. Wir kombinierten uns teilweise schön vors Tor und verwerteten einen Großteil unserer Chancen. Leipzig ließ uns ungewohnt viel Freiraum und hatte selbst in der Offensive nicht die nötige Konsequenz, sodass es ein Freistoß war, der uns das Gegentor bescherte. Wir spielten jedoch weiter unser Spiel und gingen am Ende verdient mit 1:11 als Sieger vom Platz. Damit standen die Beach Royals Düsseldorf als Playoffgegner fest.

Das Spiel findet ihr HIER nochmal zum Nachschauen.

Schröder – Kautermann, Rönsch, Schmitt (3 Tore), Dahnke, Körner (4), H. Knüppel (2), Thürk (2)

 

Rostocker Robben – BST Chemnitz 8:6 (3:4, 1:1, 4:1)

Im zweiten Spiel am Samstag ging es sportlich nicht mehr um allzu viel für uns, denn unser Playoffgegner stand fest. Dafür musste Chemnitz gewinnen, um sich noch den vierten und letzten Playoffplatz sichern zu können. Wir gingen durch Schmitti in Führung, mussten im Anschluss aber drei Gegentore hinnehmen. Wir ließen uns davon jedoch nicht großartig beeindrucken und konnten noch vor der ersten Pause ausgleichen. Der Gleichstand hielt jedoch nicht lang, sodass wir mit einem 1-Tore-Rückstand im ersten Drittel zufrieden sein mussten. Im zweiten Drittel sicherten beide Teams ihre Defensivreihen, sodass auf jeder Seite nur ein Tor fiel. Im letzten Durchgang drehten wir dann noch einmal richtig auf. Wir hatten das nötige Schussglück bei den fälligen Standards auf unserer Seite und ließen hinten wieder nur ein Gegentor zu. Damit konnten wir den Chemnitzern das Wochenende vermiesen und ließen die Herthaner aus Berlin jubeln, die nach zwei Siegen am Samstag das Playoffticket in letzter Minute lösen konnten.

Das Spiel findet ihr HIER nochmal zum Nachschauen.

Schröder – Kautermann, Rönsch, Schmitt (2 Tore), Dahnke (1), Körner (1), H. Knüppel (2), Thürk (2)

 

Wir beenden die reguläre Saison damit auf dem zweiten Platz hinter den ungeschlagenen Ibbenbürenern. Die Beach Royals und Hertha BSC komplettieren die Playoffrunde. Mit 83 erzielten Treffern stellen wir die beste Offensive der Liga (19 Treffer vor Ibbenbüren). Mit 49 Gegentreffern haben wir leider auch die viertschlechteste Defensive. Vor allem die je acht Gegentreffer gegen Ibbenbüren, Münster und München fallen hier deutlich ins Gewicht. Mit einem positiven Torverhältnis von +34 liegen wir dennoch 4 Tore vor den Ibbenbürenern. Erfreulich ist außerdem, dass wir mit elf verschiedenen Torschützen besonders breit aufgestellt sind. Krischi (19 Tore), Hansi (16), Schmitti (15) und Svenni (14) zeigten sich besonders treffsicher. Doch auch Totti (5), Ivo (4), Kauti (3), Robin, Ranger, Benni (je 2) sowie Didi (1) konnten sich in die Torjägerliste eintragen. Eine wahrhaft geschlossene Mannschaftsleistung

 

Beach Royals Düsseldorf – Rostocker Robben 4:6 (1:1, 0:3, 3:2)

Das erste Playoffspiel der Saison 2017 und dann auch noch gegen den Gastgeber aus Düsseldorf. In der laufenden Spielzeit hatten wir gegen die Rheinländer mit 4:5 in Hamburg verloren und wollten daher Revanche für unsere zweite Saisonniederlage. Entsprechend heiß gingen wir ins Spiel. Das erste Drittel war jedoch geprägt von Abtasten und leichten Annäherungen beider Teams ans Tor. Krischi egalisierte den Rückstand im ersten Drittel durch einen Falli. Damit stand es zur Pause 1:1. Im zweiten Durchgang kamen wir deutlich besser in die Partie und waren in den entscheidenen Momenten einen Augenblick wacher. Kauti versenkte einen Kopfball nach tollem Einsatz von Totti in den Maschen. Schmitti und Hansi sorgten für die 4:1-Pausenführung. Das letzte Drittel mussten wir mit 3:2 an die Royals abgeben, die durch einen Doppelschlag gefährlich nah auf 3:4 heran kamen. Totti und Krischi stellten den alten Abstand jedoch wieder her und der direkte Anstoßtreffer der Düsseldorfer war der Schlusspunkt einer intensiven und spannenden Partie

Schröder – Kautermann (1 Tor), Rönsch, Schmitt (1), Dahnke (1), Körner, H. Knüppel (1), Thürk (2)

 

Damit ist die Ausgangsposition für das GBSL-Finalwochenende am 22. und 23. Juli in München für uns optimal. Mit einem 2-Tore-Vorsprung gehen wir in das Rückspiel am Samstag, in dem wir unsere fünte GBSL-Finalteilnahme und die direkte Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft klar machen wollen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Hertha mit 5:4 gegen Ibbenbüren durch und sorgte für die erste Niederlage des GBSL-Meisters seit dem ersten Spieltag 2015. Eine beeindruckende Serie ist gerissen, die es in dieser Form wahrscheinlich nicht mehr geben wird – dafür großen Respekt nach Ibbenbüren.

Danke an alle Fans und Freunde vor Ort und an den Bildschirmen, vor allem an Familie Bütow, die uns erstklassig nach dem Spiel versorgt hat sowie an Olli, der es sich nicht hat nehmen lassen, sein ersteigertes Trikotset aus der Saison 2013 persönlich abzuholen.

Als nächstes geht es für uns an diesem Sonntag beim robBENEFIZ um Sport, Strand und Spenden. Los geht es ab 10:00 Uhr am AOK Active Beach, mit dabei sind z. B. der HC Empor Rostock, die F.C. Hansa Rostock Traditionsmannschaft, REC Piranhas und viele weitere tolle Teams. Es wartet ein Torwandschießen, eine Tombola und weitere Aktionen auf alle Zuschauer. Kommt vorbei und helf uns, Spenden zu sammeln für den Rostocker Tierschutzverein.

OuOuOu!