Spendenübergabe beim Trockendock e. V.

Spendenübergabe beim Trockendock e. V.

Das robBENEFIZ 2020 war eines der wenigen eigenen Events am heimischen Ostseestrand in diesem Jahr. Umso motivierter waren alle Teilnehmer und Zuschauer, bei bestem Wetter Geld für den guten Zweck zu sammeln. Einen kleinen Rückblick auf den kompletten Turniertag findet ihr HIER.

Heute war es endlich soweit und wir konnten den Verein Trockendock e. V. im Rostocker Nordwesten besuchen, die Spendensumme enthüllen und das gesammelte Geld symbolisch übergeben. Wir lassen die Katze direkt aus dem Sack und freuen uns, dass wir, vor allem Dank eurer Unterstützung, unglaubliche 6.000,- Euro an Schatzmeister Karl-Heinz Paschke überreichen konnten.

Der Verein, der eine Anlaufstelle für abstinent lebende Alkoholkranke ist und auch deren Angehörigen Lebenshilfe gibt, möchte sich damit ein neues Vereinsfahrzeug zulegen. Wir sind froh und stolz, einen Teil dazu beitragen zu können.

Die Summe setzt sich dabei wie immer aus vielen kleinen Teilbeträgen zusammen. Den Grundstein bildete, wie in jedem Jahr, unsere beliebte Tombola, die wir mit vielen kleinen und großen Preisen unserer Partner und Sponsoren füllen konnten. Die ersten Euro kamen bereits bei unserer Mitgliederversammlung im Februar zusammen, als sich eines unserer Mitglieder die letzte von zehn Pyroleinwänden von Artunique sicherte. Weiteres Geld wurde durch unsere beliebten Auktionen seltener Einzelstücke und Raritäten in die Kasse gespült. Auch unser gesamtes Leergut kam direkt in die Spendenbox, immerhin ebenfalls ein mittlerer, dreistelliger Betrag. Bedanken möchten wir uns bei den teilnehmenden Teams des Turniers, die mit freiwilligen Teilnahmegebühren und eigenen Sammelaktionen zum Spendensumme beigetragen haben. Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir auf unseren Saisonabschluss verzichten und nutzten das Geld stattdessen, um den Betrag aufzurunden.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Teams, Zuschauern, Sponsoren, Partnern, Spendern und Beteiligten bedanken und freuen uns schon jetzt auf das robBENEFIZ 2021, für das wir bereits schon jetzt Spenden und Ideen entgegennehmen.

#OuOuOu

Das war das ROBBENEFIZ 2020

Das war das ROBBENEFIZ 2020

Es ist zwar schon ein paar Tage her, doch wir mussten uns nach dem 7. robBENEFIZ zu Gunsten des Vereins Trockendock e. V. am vergangenen Sonntag erst einmal sammeln und sortieren.

Acht Teams haben bei bestem Wetter – was in diesem Jahr ausnahmsweise mal vollkommen unironisch gemeint ist – unterhaltsame Spiele gezeigt und auf dem Platz alles gegeben. Der sportliche Ehrgeiz steigt von Jahr zu Jahr und es freut uns enorm, wie viel Spaß ihr an unserem Sport habt. Auch wenn die Ergebnisse nicht vordergründig sind, möchten wir sie euch natürlich nich vorenthalten. An dieser Stelle daher ein Herzliches Dankeschön an die Rostock Griffins, die German Fight Company, die Rostock Seawolves U19, den 1. FC Versandkostenfrei, Logger in Jogger, die REC Piranhas/Freibeuter sowie ans TriTeam triZack für den sportlichen Einsatz!

Ein solches Event ist nur mit Hilfe fleißiger Helfer und Unterstützer möglich. Vielen Dank an Arvid Langschwager für die gewohnt launige und mit allerlei Hintergrundwissen gespickte Moderation, an DJ Extase für die entspannte Mucke, die er sicher auch gern bei euren kommenden Veranstaltungen auflegt, an Gunnar Rosenow von Ostsehpic Fotografie für die geilen Bilder, die ihr euch HIER runterladen und mit Verweis auf Gunnar gern verwenden könnt, an Mario von Perfect Party für das Bereitstellen der Technik, an Ralph vom Veranstaltungsbüro Pegasus für die Sitzmöglichkeiten, an Hansi von Rauch Fruchtsäfte für die Versorgung mit allerlei flüssigen Köstlichkeiten, an Ecki und Busi vom Strandpott Warnemünde für das „Pinkeln für den guten Zweck“, an Möbel Wikinger für das Bereitstellen des Wiki-Mobils, an das Gesundheitsamt Rostock für die umkomplizierte Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung des Hygienekonzepts und an die Familie Stuth/Labecki für die Betreuung der Tombola, die Dank der großzügigen Spenden folgender Partner prall gefüllt und am Ende restlos ausverkauft war:

Bolzarena Bargeshagen, Ferienwohnung Sandmann, DOCK INN Hostel, Best Western Hanse Hotel Warnemünde, L’Osteria RostockPhysioTeam Berthold, Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Warnow Park, Intersport Profimarkt Bentwisch, Möbel Wikinger, AOK Nordost, Rostockfisch, Heimatmeer, Autohaus Dethloff, Die Waxerei, Stahlfieber, Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus, Marteria und Green Berlin, F.C. Hansa Rostock, RGC Hansa, Rostock Seawolves, Rostock Griffins, REC Piranhas, German Fight Company, HC Empor Rostock und VfB Lübeck.

Wie in den Jahren zuvor wird die Spendensumme in den nächsten Wochen noch durch diverse A(u)ktionen nach oben steigen. Haltet also die Augen offen und schaut ab und zu auf unseren Seiten bei Facebook und Instagram vorbei und sichert euch seltene Einzelstücke. Wir können aber schon heute verkünden, dass wir auch in diesem Jahr die magische Marke von 5.000,- € knacken werden. Zu guter Letzt geht daher ein riesiges Dankeschön an alle Zuschauer und Spender, die ihren Teil dazu beigetragen und sich in diesen schwierigen Zeiten vorbildlich an Auflagen und Abstände gehalten haben. Wer jetzt immernoch nicht gespendet hat, kann dies weiterhin unkompliziert über PayPal tun.

Wir hoffen, wir sehen euch alle im nächsten Jahr wieder, wenn das robBENEFIZ in die achte Auflage geht. Bis dahin wünschen wir allen Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Vorbereitungszeit und Saison und allen anderen einen sonnigen Restsommer.

OuOuOu!

ROBBENEFIZ 2019: Spenden übergeben

ROBBENEFIZ 2019: Spenden übergeben

Das robBENEFIZ 2019 liegt zwar schon etwas weiter zurück, nun haben wir es aber endlich geschafft, die gesammelten Spenden zu überreichen, nachdem die Spendensumme auch nach dem Sommer, beispielsweise durch Auktionen, weiter in die Höhe getrieben wurde.

Vergangenen Freitag waren wir beim Jugendhilfeverbund „Blinkfeuer“ zu Gast und ließen das robBENEFIZ 2019 bei einer Tasse Kaffee nochmal Revue passieren. Frau Kahl und Frau Rother zeigten sich begeistert vom Einsatz und dem Durchhaltevermögen aller Teilnehmer am Turniertag, an dem wir wieder einmal dem Regen trotzen mussten. Der Stimmung und der Spendenbereitschaft tat dies jedoch keinen Abbruch, sodass wir insgesamt 3.500 € an das DRK Rostock übergeben konnten. Das Geld soll genutzt werden, um das Außengelände des Jugendhilfeverbundes mit einem Spielgerät für Kinder im Alter zwischen 0- 6 Jahren auszustatten. Wir halten euch hier natürlich auf dem Laufenden.

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir die Sach- und Geldspenden an Hütte e. V. überreichen und wir haben uns gefreut, dies im Rahmen des traditionellen Vereinsturniers machen zu dürfen. Zuerst wurde ein wenig gekickt, wobei der Spaß natürlich an erster Stelle stand. Im Anschluss freuten sich die Jungs und Mädels über zahlreiche Sport- und Spielgeräte, die in den kommenden Tagen und Wochen sicher ausprobiert wurden und werden. Hier kamen auch nochmal 2.179,45 € in Form von Sach- und Geldspenden zusammen, sodass wir für 2019 eine Gesamtspendensumme in Höhe von 5.679,45 € verkünden dürfen.

 

Wer möchte, kann sich unseren Turnierbericht durchlesen, bei dem ihr alle Informationen findet. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Unterstützern bedanken, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben und freuen uns schon auf das robBENEFIZ in diesem Jahr.

OuOuOu!

Rostocker Teams trotzten hanseatischem Wetter

Rostocker Teams trotzten hanseatischem Wetter

Am vergangenen Sonntag hieß es endlich wieder robBENEFIZ! Obwohl uns der Blick auf das Regenradar nicht wirklich optimistisch stimmte, mussten wir am Ende des Tages sagen, dass wir ein ganz gutes Wetterfenster erwischt hatten, denn bis auf einen kleinen Schauer, der mittlerweile auch irgendwie dazu gehört, blieben wir trocken.

Mit uns und unseren Jungs von der U17 trotzten fünf weitere Teams dem Schmuddelwetter und sorgten gleichzeitig für einige Überraschungen. Die erste war sicherlich, dass sich unsere U17 – bei der der Älteste 16 Jahre ist – den zweiten Platz hinter uns erkämpfen konnte und einige Zuschauer staunend zurück ließ. Die „Erste“ ist jedenfall stolz auf den Robbennachwuchs. Und auch der Bronzerang war im Vorfeld so nicht abzusehen, denn die Jungs vom Rostocker Eishockey Club verwiesen die Loggeren in Jogger aufgrund des besseren Torverhältnisses auf den vierten Rang und sorgten so für ihr bestes Abschneiden beim robBENEFIZ. Vielleicht lag es daran, dass lediglich der Jüngste mit einer standesgemäßen Jogger angetreten war. Auf Platz fünf landete unser Qualifikant vom SV Motor Süd Neubrandenburg, der an diesem Tag für die schönen Treffer verantwortlich war. Punktgleich dahinter platzierte sich das TriTeam TriZack vor der German Fight Company, die uns beim direkten Duell mit einem 0:0 mehr als ärgern konnten.

Alle Ergebnisse findet ihr hier in der Übersicht, dazu haben wir noch eine kleine Galerie unserer beiden Teams:

 

 

Neben dem Platz sorgte vor allem unsere Tombola für glückliche Gesichter. Ein Preis nach dem anderen wurde aus der Losbox gezogen und sorgte so für eine prall gefüllte Spendenbox zu Gunsten des Jugendhilfeverbundes „Blinkfeuer“ sowie des Hütte e. V.. Wer jetzt noch spenden möchte, kann dies ganz einfach per PayPal in unserem extra eingerichteten MoneyPool machen. Und auch unsere Sachspendenwunschliste wartet noch auf den ein oder anderen Haken.

An dieser Stelle möchten wir uns als Veranstalter recht herzlich bei allen Teams, Zuschauern, Spendern und Helfern für den gezeigten Einsatz bedanken. Vielen Dank an:

In den nächsten Tagen und Wochen werden wir noch auf den verschiedensten Plattformen einige A(u)ktionen starten, die die Spendensumme nochmal in die Höhe treiben sollen. Also haltet die Augen offen und folgt uns auf Facebook und Instagram.

Wir freuen uns schon jetzt auf das robBENEFIZ 2020, wenn es wieder heißt:

Rostocks Sport vereint – für den guten Zweck.

OuOuOu!

Das war das ROBBENEFIZ 2018

Das war das ROBBENEFIZ 2018

Die Vorfreude war groß, der Spaß am Turniertag sogar noch größer. Am Sonntag trafen sich Rostocks Sportler am AOK Active Beach, um neben dem Titel beim diesjährigen robBENEFIZ vor allem um Geld für den guten Zweck zu spielen. In diesem Jahr möchten wir gern den Frauen helfen Frauen e. V. untersützen, der in Rostock ein autonomes Frauenhaus betreibt und dort Frauen und ihren Kindern eine Zuflucht bietet, die aufgrund häuslicher Gewalt ihr gewohntes Umfeld verlassen müssen.

Sportlich konnten wir uns in diesem Jahr im Finale mit 6:3 gegen die U21 des F.C. Hansa Rostock durchsetzen, am Ende gab es jedoch fast ausschließlich Gewinner.

Der Wetterfrosch hatte uns eigentlich schönsten Sonnenschein und damit bestes Strandwetter versprochen, leider mussten wir etwas unerwartet bei bedecktem Himmel und einer frischen Brise ins Turnier starten. Die Auslosung sorgte schon in der Vorrunde für einige Klassiker. In Gruppe A konnten sich die Hansa Amateure vor dem Rostocker Eishockey Club durchsetzen. In Gruppe B sicherten wir uns den Spitzenrang vor Logger in Jogger, sodass es im Halbfinale eine echte Kracherpartie zwischen dem Hansa-Nachwuchs und unseren LiJ-Freunden gab, die standesgemäß erst im Neunmeterschießen zugunsten der Hanseaten entschieden wurde. Das Spiel um Platz 3 konnten die Loggeren gegen die Eiskünstler dann wieder recht deutlich für sich entscheiden. Alle genauen Ergebnisse reichen wir in den nächsten Tagen hier nach.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Teams, Helfern, Unterstützern, Zuschauern und Spendern bedanken. Ihr seid der Wahnsinn! Arvid führte, dank Technik von Perfect Party, wieder launig durch das gesamte Turnier. Dafür sei euch herzlich gedankt! Didi sorgte an der Pfeife immer für eine optimale Spielleitung und auch seine Pausenvertretungen Neumi und Günni leiteten ihre Spiele mit gewohnter Souveränität. An der Tombola sicherten sich Jung und Alt haufenweise Preise und schraubten so die Spendensumme im Minutentakt in die Höhe. Ein Dank auch hier an unsere wunderbaren Losfeen. Nach dem Turnier kam dann auch endlich die Sonne raus, sodass uns der Abbau versüßt wurde und unsere Veranstaltungstechnik, bereitgestellt von der Agentur Pro Event, dank der Transporthilfe unseres Blue Doors Hostel, in Windeseile geräumt war.

Unser Dank geht an alle weiteren Unterstützer und vor allem an alle Spender, die unsere Tombola mit solch geilen Preisen gefüllt haben: Marteria, Antenne MV, Best Western Hanse Hotel, F.C. Hansa Rostock, Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus, AOK Nordost, German Fight Company, HC Empor Rostock, RGC Hansa, keepersarena.de, REC Piranhas, L’Osteria Rostock, Rostock Griffins, Rostock Seawolves, rostockfisch, Hanseatische Brauerei Rostock, DOCK INN Hostel, Local Stuff, Galeria Kaufhof Rostock, Deutscher Fußball-Bund, Intersport Profimarkt Bentwisch, Möbel Wikinger und Ostseesparkasse Rostock.

Dank euch konnten wir allein am gestrigen Tag über 3.500 Euro für den guten Zweck sammeln. In den nächsten Tagen und Wochen starten natürlich noch einige Auktionen auf unserer Facebook-Seite und auch der Erlös aus dem Verkauf unserer Jubiläumstrikots ist darin noch nicht enthalten. Wir sind zwar nicht auf Rekordkurs, aber dennoch sehr zuversichtlich, wieder eine riesige Summe zusammen zu bekommen.

OuOuOu!