ROBBENEFIZ 2016 zugunsten des Wohltat e. V.

ROBBENEFIZ 2016 zugunsten des Wohltat e. V.

Am 19. Juni  ab 10:00 Uhr ist es wieder soweit! Am AOK Active Beach veranstalten wir bereits zum dritten Mal das robBENEFIZ für den guten Zweck. Spendenziel wird dieses Jahr der Wohltat e. V. sein. Der Verein ist vor allem bekannt als Herausgeber der Straßenzeitung STROHhalm. Darüber hinaus betreut er eine Suppenküche und organisiert im Rostocker Nordosten Frühstück für sozial benachteiligte Schüler. Genutzt werden sollen die hoffentlich zahlreichen Spenden für die Kücheneinrichtung in der neuen Suppenküche.

In den letzten Jahren spielten nahezu alle bekannten Rostocker Sportvereine aus den verschiedensten Sportarten auch um die Krone im Sand, vor allem aber um eine möglichst große Spendensumme. Auch in diesem Jahr sind nahezu alle Teams wieder mit dabei. Neben den F. C. Hansa Rostock Oldies, den Rostock Griffins, den Rostock Seawolves, den Dierkower Elchen, den Rostock Bucaneros, den Logger in Jogger Allstars und der German Fight Company geben sich die REC Piranhas erstmals die Ehre. Darüber hinaus gibt es auch wieder die Möglichkeit, eine Wildcard zu ersteigern.

Während des Turniers wird aber natürlich nicht nur Strandfußball gespielt. Auch im Rahmenprogramm wird einiges geboten, wobei der gute Zweck und der Spaß auch hier im Vordergrund stehen. Beim immer sehr beliebten Torwandschießen können tolle Preise der jeweiligen Teams erschossen werden. Trikotversteigerungen versprechen die Chance auf ein einmaliges Kleidungsstück. Um den Wohltat e. V. ein wenig näher kennenzulernen, werden auch der/die ein oder andere STROHhalm-VerkäuferIN vor Ort sein. Und wenn mal eine Pause gebraucht wird, bietet die Ostsee eine kühle Erfrischung.

Weitere Infos folgen Anfang Juni, wenn wir vom Euro Winners Cup zurück sind. Wir freuen uns jetzt schon auf zahlreiches Erscheinen und eine rege Beteiligung!

OuOuOu!

PhysioTeam Berthold macht uns fit für die Saison!

PhysioTeam Berthold macht uns fit für die Saison!

Mit dem PhysioTeam Berthold stellen wir euch heute einen Partner vor, der einen großen Anteil daran hat, dass wir heil durch die Saison kommen.

In den heiligen Hallen im Sportforum in der Kopernikusstraße wurde so die ein oder andere Robben wieder fit gemacht. Außerdem haben wir mit Marlen eine ausgezeichnete Physiotherapeutin, die uns während des Spieltages begleitet und uns so auch während eines Spieltagswochenendes in Topform hält.

Doch nicht nur bei der regenerativen Physiotherapie ist das PhysioTeam Berthold unsere erste Wahl. Auch bei Präventionsmaßnahmen und Stabilitätsübungen sind wir hier gut aufgehoben.

Auf dem Foto könnt ihr unsere Robben Bumsi und Maschi in vertrautem Nass sehen, wie sie unter Anleitung des Physiotherapeuten André Berthold nach ihren Rückenverletzungen neue Muskeln aufbauen, um so noch stärker zurück zu kommen.

Danke für eure Partnerschaft und auf eine verletzungsfreie Saison!

OuOuOu!

Endlich geht es los! GBSL-Saison vor Beginn

Endlich geht es los! GBSL-Saison vor Beginn

Wir haben lange gewartet, die Vorbereitung war, für den einen mehr, für den anderen weniger, anstrengend und intensiv. Nun geht sie endlich los, die Strandfußballsaison 2016.

Am ersten Spieltagswochenende zieht es uns in den Süden von Leipzig. Am Zwenkauer See werden, nach der überraschen Absage von BeachKick Berlin gestern, nun 11 Teams in der German Beach Soccer League um die ersten Punkte kämpfen. Wir werden dieses Wochenende dabei gleich voll gefordet.

Unser Auftaktmatch bestreiten wir am Samstag, den 14.05. um 17:00 Uhr gegen Real Münster. Die Münsteraner sind neu in der Liga und dem entsprechend fällt hier eine Einschätzung nicht ganz so leicht, wie bei anderen Teams. Beim Vorbereitungsturnier vor zwei Wochen am Warnemünder Strand konnten wir einen ersten Blick auf die Mannschaft werfen. In einem intensiv geführten Spiel zeigte sich, dass Münster auf jeden Fall engagiert und motiviert ist, den etablierten Teams die Punkte zu klauen. Wir sind auf froh, gleich zu Beginn der Saison gegen diese Mannschaft anzutreten, da sie im Laufe des Jahres sicher nicht schlechter wird!

Weiter geht es dann am Sonntag um 10:00 Uhr gegen den Wuppertaler SV. Die Jungs um Spielertrainer Mirko Brüggemann setzten in der letzten Saison trotz etwas dünnem Kader das ein oder andere Ausrufezeichen. Wie wir hörten, wurde sich an der Wupper intensiv vorbereitet. Das Problem der kleinen Mannschaftsstärke konnte durch namhafte Transfers aus Portugal, dem Land des amtierenden Weltmeisters, kompensiert werden. Wuppertal spielt am Vorabend um 19:00 Uhr das letzte Spiel des Tages gegen den amtierenden GBSL-Meister aus Ibbenbüren, sodass sich zeigen wird, ob die kurze Regenerationszeit reicht.

Sonntag, 18:00 Uhr geht es dann zum Stadtderby. Auf uns wartet der 1. FCVKF, den wir sowohl aus den letzten beiden Saisons als auch aus der Vorbereitung bestens kennen, haben wir doch gefühlt 20 Trainingsspiele gegeneinader absolviert. Bei diesen Spiel wird die Tagesform entscheiden. VKF hat einige sehr starke Individualisten, die das Spiel alleine entscheiden können. Beflügelt diese individuelle Stärke dann auch das Team oder wird es für den ein oder anderen doch ein wenig zu hitzig wie im abgebrochenen Spiel in der Saison 2014? Wir werden alles geben, um die Stadtmeisterschaft für uns zu entscheiden.

Auf unsere Seite könnt ihr immer die aktuelle Tabelle und alle Ergebnisse verfolgen. Weitere Infos gibt es natürlich auch auf unserer Facebookseite und bei Instagram.

OuOuOu!

Ziele für die Saison 2016 festgelegt

Ziele für die Saison 2016 festgelegt

Samstag geht es für uns los in der German Beach Soccer League. Doch nicht nur der Ligaalltag wird uns vor neue Herausforderungen stellen. Auch bei anderen Turnieren und im Verein allgemein gilt es, Hürden zu nehmen und gesteckte Ziele zu erreichen.

Ein erstes Ziel in diesem Jahr war es, den Verein insgesamt professioneller aufzustellen. Seit der Mitgliederversammlung im Januar haben wir mit Hannes Knüppel nun einen hauptamtlichen Vorstandsvorsitzenden. Der immer weiter wachsende Berg an Aufgaben war in der Freizeit nicht mehr zu stemmen, sodass diese Änderung notwendig war. Der Vorstand wird weiter ergänzt durch die ehrenamtlich tätigen Michael Knüppel und Ben Pötke. Wir danken unseren Mitgliedern, dass sie uns das Vertrauen geschenkt haben und unseren Weg mitgehen wollen.

Weiterhin galt es, den Verein auch in Sachen Sponsoring breiter aufzustellen. Hauptsponsor Marteria und Co-Sponsor Möbel Wikinger blieben uns erhalten. Als Gesundheitspartner konnten wir die AOK Nordost gewinnen und auch im Bereich der Poolsponsoren gab es einigen Zuwachs. Wir möchten euch unsere neuen Partner in den nächsten Tagen exklusiv vorstellen und danken an dieser Stelle schon einmal für euer Engagement!

Nachdem frühzeitig neue Strukturen geschaffen wurden, gilt es natürlich, diese auch auf den Platz zu bringen. Erstes Saisonziel ist deshalb nach wie vor der erste Europapokalpunkt beim Euro Winners Cup in Catania in zwei Wochen. In der GBSL wird es immens wichtig sein, einen Platz unter den ersten Drei zu belegen, um direkt die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft vom 20.-21. August in Warnemünde zu schaffen. Der Landesmeistertitel soll bei der Kurzurlaub.de Trophy verteidigt werden, damit wir uns hier das Hintertürchen der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft über die Norddeutsche Meisterschaft am 30. und 31. Juli in Zinnowitz offen lassen können.

Wir wünschen uns darüber hinaus natürlich auch wieder eine rege Beteiligung beim diesjährigen ROBBENefiz am 19. Juni. Weitere Infos hierzu bekommt ihr auch in den nächsten Tagen.

Wir freuen uns auf eine geile Saison mit euch!

OuOuOu!

AOK Nordost als Gesundheitspartner mit an Bord

AOK Nordost als Gesundheitspartner mit an Bord

Wie ihr seht, hat sich in der Vorbereitung zur neuen Saison einiges getan. Wir freuen uns, euch heute einen neuen, starken Partner an unserer Seite begrüßen zu dürfen. Die AOK Nordost unterstützt uns ab sofort als Gesundheitspartner. Darüber hinaus können alle Kinder zwischen sieben und vierzehn Jahren diesen Sommer von Juni bis September im AOK Robben Camp am AOK Active Beach ihre Fähigkeiten verbessern und in einer bunt gemischten Gruppe Teamfähigkeit und Zusammenhalt lernen. Weitere Infos dazu folgen demnächst.

Die AOK Nordost ist regionaler Marktführer der gesetzlichen Krankenkassen und sehr engagiert im sportlichen und sozialen Bereich. Wir freuen uns daher, Teil dieser Gemeinschaft zu sein und wünschen uns eine tolle Zusammenarbeit in der kommenden Saison und darüber hinaus.

OuOuou!