Offenes Training für alle Beachsoccer-Begeisterten

Offenes Training für alle Beachsoccer-Begeisterten

Ihr wart schon öfter bei unseren Spielen und es hat sofort im Fuß gejuckt? Normaler Fußball ist euch einfach zu langweilig geworden? Ihr hattet schon immer mal Bock, selbst im Sand gegen den Ball zu treten? Dann kommt nächste Woche zu unserem offenen Training.

Am Mittwoch, den 25. Juli, laden wir euch herzlich an den AOK Active Beach in Warnemünde ein, um mit unserem Coach und Nationalspieler Sven Körner eine Stunde Beachsoccer-Training zu erleben. Los geht es um 17 Uhr an den Strandaufgängen 12/13 am Fuße des Hotel Neptun. Alles was ihr dafür braucht ist Trikot, Hose, eine Flasche Wasser und Bock auf Strandfußball. Das ganze ist für euch natürlich kostenfrei und ohne Verpflichtungen. Und wer weiß, vielleicht habt ihr ja das Zeug dazu, in Zukunft das Robbentrikot zu tragen.

Wir freuen uns auf euch!

OuOuOu!

Das war das ROBBENEFIZ 2018

Das war das ROBBENEFIZ 2018

Die Vorfreude war groß, der Spaß am Turniertag sogar noch größer. Am Sonntag trafen sich Rostocks Sportler am AOK Active Beach, um neben dem Titel beim diesjährigen robBENEFIZ vor allem um Geld für den guten Zweck zu spielen. In diesem Jahr möchten wir gern den Frauen helfen Frauen e. V. untersützen, der in Rostock ein autonomes Frauenhaus betreibt und dort Frauen und ihren Kindern eine Zuflucht bietet, die aufgrund häuslicher Gewalt ihr gewohntes Umfeld verlassen müssen.

Sportlich konnten wir uns in diesem Jahr im Finale mit 6:3 gegen die U21 des F.C. Hansa Rostock durchsetzen, am Ende gab es jedoch fast ausschließlich Gewinner.

Der Wetterfrosch hatte uns eigentlich schönsten Sonnenschein und damit bestes Strandwetter versprochen, leider mussten wir etwas unerwartet bei bedecktem Himmel und einer frischen Brise ins Turnier starten. Die Auslosung sorgte schon in der Vorrunde für einige Klassiker. In Gruppe A konnten sich die Hansa Amateure vor dem Rostocker Eishockey Club durchsetzen. In Gruppe B sicherten wir uns den Spitzenrang vor Logger in Jogger, sodass es im Halbfinale eine echte Kracherpartie zwischen dem Hansa-Nachwuchs und unseren LiJ-Freunden gab, die standesgemäß erst im Neunmeterschießen zugunsten der Hanseaten entschieden wurde. Das Spiel um Platz 3 konnten die Loggeren gegen die Eiskünstler dann wieder recht deutlich für sich entscheiden. Alle genauen Ergebnisse reichen wir in den nächsten Tagen hier nach.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Teams, Helfern, Unterstützern, Zuschauern und Spendern bedanken. Ihr seid der Wahnsinn! Arvid führte, dank Technik von Perfect Party, wieder launig durch das gesamte Turnier. Dafür sei euch herzlich gedankt! Didi sorgte an der Pfeife immer für eine optimale Spielleitung und auch seine Pausenvertretungen Neumi und Günni leiteten ihre Spiele mit gewohnter Souveränität. An der Tombola sicherten sich Jung und Alt haufenweise Preise und schraubten so die Spendensumme im Minutentakt in die Höhe. Ein Dank auch hier an unsere wunderbaren Losfeen. Nach dem Turnier kam dann auch endlich die Sonne raus, sodass uns der Abbau versüßt wurde und unsere Veranstaltungstechnik, bereitgestellt von der Agentur Pro Event, dank der Transporthilfe unseres Blue Doors Hostel, in Windeseile geräumt war.

Unser Dank geht an alle weiteren Unterstützer und vor allem an alle Spender, die unsere Tombola mit solch geilen Preisen gefüllt haben: Marteria, Antenne MV, Best Western Hanse Hotel, F.C. Hansa Rostock, Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus, AOK Nordost, German Fight Company, HC Empor Rostock, RGC Hansa, keepersarena.de, REC Piranhas, L’Osteria Rostock, Rostock Griffins, Rostock Seawolves, rostockfisch, Hanseatische Brauerei Rostock, DOCK INN Hostel, Local Stuff, Galeria Kaufhof Rostock, Deutscher Fußball-Bund, Intersport Profimarkt Bentwisch, Möbel Wikinger und Ostseesparkasse Rostock.

Dank euch konnten wir allein am gestrigen Tag über 3.500 Euro für den guten Zweck sammeln. In den nächsten Tagen und Wochen starten natürlich noch einige Auktionen auf unserer Facebook-Seite und auch der Erlös aus dem Verkauf unserer Jubiläumstrikots ist darin noch nicht enthalten. Wir sind zwar nicht auf Rekordkurs, aber dennoch sehr zuversichtlich, wieder eine riesige Summe zusammen zu bekommen.

OuOuOu!

Heimspieltag ein voller Erfolg

Heimspieltag ein voller Erfolg

Wir haben lange auf diese zwei Tage hingefiebert und mindestens genauso lange darauf hingearbeitet und nun sind sie wie im Flug vergangenen. Am vergangenen Wochenende traf sich erstmals die neu formierte Deutsche Beachsoccer-Liga an unserem AOK Active Beach in Warnemünde und spielte beim 1. Spieltag der neuen Saison um wichtige Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 18. und 19. August etwas weiter den Strand hinauf.

Sportlich lief es für uns recht ordentlich. Auch wenn in den ersten Spielen der Saison noch nicht alles klappte und wir einiges ausprobierten, landeten die ersten sechs Zähler auf dem Konto, die dank des besseren Torverhältnisses auch direkt für Platz 1 in der Tabelle reichen. Los ging es für uns am Samstag mit dem Stadtderby gegen den 1. FCVKF.

 

Rostocker Robben – 1. FCVKF 9:3 (3:1, 2:1, 4:1)

Bereits nach drei Minuten konnten wir mit zwei Toren in Führung gehen, sodass wir hier ausnahmsweise mal nicht den Beginn verschlafen haben. Der erste Anstoß zappelte nach schöner Kombination vollstreckt durch Svenni direkt im Netz und Kauti konnte mit einem Kopfballheber nachlegen. VKF konnte drei Minuten vor Ende des ersten Drittels verkürzen, ehe Krischi kurz darauf den alten Abstand wieder herstellte. Nach Wiederanpfiff mussten wir sogar das 3:2 hinnehmen und liefen kurzzeitig Gefahr, das Spiel etwas aus der Hand zu geben. Nico mit einem schönen Seitfallzieher und Hansi mit einem Abstauber brachten uns aber die ergebnistechnische Sicherheit zurück. Im letzten Durchgang versenkte Versand einen von drei gepfiffenen 9-Metern, zwei Mal stand unsere Katze Thilo in seinem ersten Ligaspiel richtig und konnte die Strafstöße entschärfen. Zum Ende des Spiels drehten wir noch etwas auf und nutzen unsere zahlreichen Chancen endlich konsequenter. Schmitt, Benni, Hansi und Svenni konnten sich jeweils einmal in die Torschützenliste eintragen und machten den verdienten 9:3-Erfolg perfekt.

Mülling, (Sandmann) – Kautermann (2 Tor1), Rönsch, Körner (1), Dahnke, Ploog (1), Schmitt (1), Pötke (1) H. Knüppel (2), Thürk (1)

Das gesamte Spiel findet ihr auf dfb.de ab 05:40:00 nochmals in voller Länge. Außerdem haben wir hier eine kleine Zusammenfassung vom OSPA Sportclub für euch:

 

Rostocker Robben – Sandball Leipzig 9:6

Beim zweiten Spiel des Wochenendes wartete mit Sandball Leipzig ein Team, dass sich im Vergleich zur letzten Saison stark gesteigert hat. Ihr erstes Spiel gegen den Hamburger SV verloren die Sachsen denkbar knapp mit 3:4 nach 3:1 Führung, das zweite Spiel gegen Liga-Neuling GO Rhein-Main konnten sie sogar mit 5:4 für sich entscheiden. Die Jungs hatten also Bock auf mehr. Nichtsdestotrotz wollten wir uns davon nicht beeindrucken lassen und unser Spiel durchziehen, was uns im ersten Drittel auch gut gelang. Durch Svenni und Schmitti konnten wir auch in diesem Spiel bereits nach drei Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Das 3:0 erzielte dann Totti kurz vor dem Pausenpfiff durch einen verwandelten 9-Meter. Im zweiten Drittel kamen die Sachsen besser ins Spiel und nutzen einige Unachtsamkeiten auf unserer Seite zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 3:3 Ausgleich. Kröte mit seinem ersten Tor für die Robben und wieder Schmitti und Totti konnten aber noch vor der erneuten Pause den alten Abstand wieder herstellen. Zu Beginn des letzten Drittels konnten wir noch gleich zwei Mal durch Hansi und Kröte nachlegen, eher die Leipziger uns zwei weitere Buden, darunter ein satter Freistoß in den Giebel, einschenkten. Svenni erhöhte wieder auf 9:5, ehe Sandball mit dem 9:6 den Schlusspunkt unter eine rassige Partie legte.

Mülling, Sandmann – Kautermann, Rönsch, Krötsching (2 Tore), Körner (2), Dahnke (2), Ploog, Schmitt (2), Meier, H. Knüppel (1), Thürk

 

Insgesamt war es also ein rundum gelungenes Wochenende für uns. Auch neben dem Platz lief alles reibungslos, was nur durch die tatkräftige Unterstützung unserer Sponsoren und Partner möglich ist. An dieser Stelle vielen Dank an unseren Hauptsponsor Marteria, der es sich auch nich nehmen ließ, am Sonntag vorbeizuschauen und uns live die Daumen zu drücken, an unseren Co-Sponsor Möbel Wikinger, unseren Gesundheitspartner AOK Nordost, unsere Premiumsponsoren Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus, Blue Doors Hostel, Intersport Profimarkt Bentwisch und die Krebs Unternehmensgruppe sowie unsere Partner und Bandensponsoren Galeria Kaufhof Rostock, Ostseesparkasse Rostock, Hotel Neptun, Mario Turloff von Perfect Party, CIS Kommunikations- und Netzwerktechnik, Metall- und Fassadenbau Nord, Mobilson, dieFahrzeugpfleger, den Landesfubßallverband Mecklenburg-Vorpommern, die Tourismuszentrale Rostock, Janmaat Werbeagentur und die Familie Stuth/Labecki.

Vielen Dank an den DFB und DFB.TV für die gute Zusammenarbeit, den reibungslosen Ablauf und die wirklich sehenswerte Zusammenfassung.

Außerdem haben haben wir uns riesig gefreut, so viele Zuschauer und Freunde bei bestem Wetter an unserem Strand begrüßen zu dürfen. Danke, dass ihr unseren Fanshop leergefegt und uns alle Jubiläumstrikots aus den Händen gerissen habt. Wir hoffen, wir sehen uns am 18. und 19. August zum Finale der Deutschen Meisterschaft wieder.

OuOuOu!

Wir präsentieren: Unser Jubiläumstrikot

Wir präsentieren: Unser Jubiläumstrikot

Am ersten Spieltag der neuen Saison in der Deutschen Beachsoccer-Liga erwarten euch nicht nur auf dem Feld echte Highlights. Denn dieses Jahr ist nicht nur für uns mit dem Start in der neu formierten Spielklasse ein sehr besonderes. Auch für unsere Hanse- und Universitätsstadt Rostock gibt es einiges zu feiern.

Zum Doppeljubiläum, 800 Jahre Stadt, 600 Jahre Universität Rostock, möchten wir auch unseren Teil beitragen und präsentieren euch heute voller Stolz unser Jubiläumstrikot. Mit dem Kauf erwerbt ihr nicht nur ein Stück Stadgeschichte, sondern bucht auch gleich das Ticket für das Jubiläumsspiel gegen uns, welches im Rahmen der EBSL vom 24. bis 26. August in Warnemünde stattfinden soll. Genaue Infos dazu folgen in den nächsten Wochen.

Die Trikots sind streng limitiert auf 77 Stück und auch der etwas ungewöhnliche und symbolträchtige Preis von 77,77 € ist natürlich angelehnt an die Rostocker 7. Mit den Einnahmen unterstützt ihr jedoch nicht nur uns, sondern spendet gleichzeitig mit jedem Trikot 10,- Euro für unser diesjähriges robBENEFIZ am 8. Juli. Unsere Vereinsmitglieder hatten bereits im Vorfeld die Möglichkeit, ein Exemplar vorzubestellen. Daher seid schnell, denn mehr als die Hälfte der Trikots sind schon weg!

Beim Trikot selbst erwartet euch wie gewohnt unser Hauptsponsor Marteria auf der Brust. Auf dem Ärmeln findet ihr neben dem Logo unseres Co-Sponsors Möbel Wikinger auch das Logo zum Doppeljubiläum unserer Stadt. Auf der Rückenseite im Nacken findet ihr unseren Teamnamen sowie eine kleine Zahl, die fortlaufend von Trikot zu Trikot vergeben wird. Damit ist jedes Trikot ein absolutes Einzelstück.

 

Neben den Jubiläumstrikots werden auch unsere neuen Heim- und Auswärtstrikots erstmals zu erstehen sein. Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit, Shirts, Hoodies und Beutel sowie Trikots unserer alten Kollektion zu exklusiven Spieltagspreisen erwerben. Außerdem bekommt ihr für jeden gekauften Artikel einen Aufkleber eurer Wahl im Wert von 2,99 € geschenkt! Ein Blick im Fanshop-Zelt lohnt daher auf jeden Fall.

Wir sehen uns am Wochenende in Warnemünde!

OuOuOu!

 

Gegnerportrait zum Heimspieltag

Gegnerportrait zum Heimspieltag

In vier Tagen ist es endlich soweit: Die Deutsche Beachsoccer-Liga 2018 beginnt. Am schönsten Strand des Landes kämpfen 11 Teams um die ersten Punkte für die neue Saison. Für uns geht es am Samstag beim Rostocker Stadtderby direkt um mehr als nur Punkte. Am Sonntag wartet dann Sandball Leipzig auf uns. Wir stellen euch unsere kommenden Gegner einmal vor.

 

12.05.2018, 16:30 Uhr: Rostocker Robben vs. 1. FCVKF

Das erste Spiel der Saison, der heimische Ostseestrand und dann gleich das Rostocker Lokalderby. Seit 2014 nimmt der 1. FCVKF am Ligabetrieb teil und konnte sich in den vergangenen Jahren im unteren Mittelfeld platzieren. Bisher steht für uns eine Bilanz ohne Niederlage in der Liga zu Buche. Diese Serie soll natürlich auch am Samstag fortgesetzt werden. In der vergangenen Saison durften wir ebenfalls vor heimischem Publikum spielen, wobei der deutliche 12:3-Sieg an diesem Wochenende allerdings nichts mehr zählt. Nach einigem Verletzungspech geht VKF personell wieder etwas entspannter in die Saison. Rückkehrer und Coach Florian Kirschnick wird das erste Mal seit über einem Jahr wieder im Sand stehen und geht entsprechend motiviert in die Partie. Auch Nationalsstürmer Christoph Lüth geht mit viel Selbstvertrauen in die neue Saison und wird unsere Defensive vor die ein oder andere harte Probe stellen. Abzuwarten wird sein, wie das Team den Abgang von Stammtorwart Moritz Westkämper kompensieren kann.

 

13.05.2018, 15:30 Uhr: Rostocker Robben – Sandball Leipzig

Auch die Leipziger spielen seit 2014 in der Liga. Sportlich gesehen lief es für die Sachsen dabei aber nicht immer rund. So landeten sie in den vergangenen Jahren stets im Tabellenkeller. In der letzten Saison drehten sie dann in den Playoffs jedoch auf und konnten vor allem dank Altmeister Sebastian Zenker einige Achtungserfolge erzielen, die sicher Lust auf mehr gemacht haben. Zenker ist im Team auch der Spieler, auf den wir am meisten achten müssen. Ansonsten sticht noch Torhüter Markus Brandt heraus, der sein Team mit einigen Paraden schon des Öfteren vor höheren Niederlagen bewahrt hat. Darüber hinaus muss man der Mannschaft eines lassen: Obwohl sie in der Regel selten etwas Zählbares nach Hause nehmen, hört man auf dem Feld kaum böse Worte oder nimmt Unsportlichkeiten oder Unfairness wahr. Das ist eine Eigenschaft, von der sich viele Mannschaften, so auch wir, eine Scheibe abschneiden sollten.

 

Anfiff zum ersten Spiel zwischen Sandball Leipzig und HSV Beachsoccer ist am Samstag um 11:00 Uhr. Um 15:00 Uhr steigt mit dem Spiel zwischen Hertha BSC und Ibbenbüren ein weiterer Knaller, in dem zwei GBSL-Halbfinalisten vom letzten Jahr aufeinander treffen. Der Eintritt ist wie immer frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt und ein buntes Rahmenprogramm wartet auf euch.

OuOuOu!