3. Spieltagswochenende in Graal-Müritz

30. Juni 2015
3. Spieltagswochenende in Graal-Müritz

Wieder 7 Punkte  – das ist „Rostock Style“!

 

Das dritte Spieltagswochenende der diesjährigen Saison spülte uns von unserem Ostsee-Stadion nur wenige Kilometer weiter in Richtung Osten nach Graal-Müritz. Aufgrund der kurzen Distanz zu den heimischen Kinderbettchen war dementsprechend individuelle Anreise angesagt. Auch an diesem Wochenende gesellte sich wieder eine beachtliche Meute des Robbenrudels rund um das, den Mindestmaßen geradeso entsprechenden, Spielfeld, um das Team im Kampf um die Playoff-Plätze zu unterstützen. Und wie man den verschiedenen Gazetten dieser Tage bereits entnehmen konnte, wurde der Fanhunger auf Punkte nicht zu knapp befriedigt. Doch der Reihe nach…

 

7. Spieltag: Robben – Chemnitz

Endstand: 7:7

Torschützen: 2x Neumann, 1x Thürk, 1x Pötke, 1x Schmitt, 1x Kautermann, 1x Bullerjahn

„Das schlimmste am Sommer, seid ihr an unseren Stränden“, ist ein Zitat von ziemlich schlauen Anhängern des besten Fußballclubs der Welt. Was für einige Hieroglyphen zu sein scheint, ist eines der zehn Robbengebote und so wollten wir neben den wichtigen 3 Punkten auch das erste Ausrufezeichen dieser Saison setzen. Bis kurz vor Ende der Partie schien dieses Vorhaben zu funktionieren, doch ein Freistoß, getreten als Aufsetzer, aus der Chemnitzer Hälfte rettete den Sachsen nach hart umkämpftem Spiel den einen Punkt.  Es war in der Tat ein sehr intensives Spiel in dem es hin und her und wieder hin ging und bei dem die Zuschauer und Fans sicher auf ihre Kosten kamen. Doch muss die Frage erlaubt sein, ob bei einem derart brisanten Spiel nicht doch die erfahrensten Schiedsrichter angesetzt werden sollten, die auch in feurigen Phasen die Ruhe und den Überblick bewahren. Nichtdestotrotz war das schon mal ein guter Aufgalopp zum nächsten wichtigen Spiel…

Übrigens: Da ist sie wieder gewesen, die goldene 7…

 

8. Spieltag: Robben – 1. FC VKF Rostock

Endstand: 7:3

Torschützen: 2x Neumann, 2x Schmitt, 2x Bullerjahn, 1x M. Knüppel

Das sogenannte „Derby“ stand vor der Tür und das Spiel hielt größtenteils, was es versprach. Neben dem Platz  wurde mit einem kleinen feurigen Intro einiger VKF-Ersatzspieler gestartet. Da hatten wir beim Heimwochenende, was ansonsten tadellos ausgerichtet wurde (A. d. Red.: Glückwunsch dazu!) jedoch ein, zwei Hausnummern mehr erwartet. Auf dem Platz ging von Beginn an die Post ab und so gerieten wir nach einem langen Abwurf direkt in einen Rückstand. Ein gewisser Lernprozess im Team war jedoch zu sehen und jeder glaubte an die eigenen Stärken. Dementsprechend ruhig wurden Angriffe vorgetragen und man konnte den Spielstand auf 6:1 drehen. Die Robbenmeute am Spielfeldrand, diesmal unterstützt vom Ausbildungsverein aus Sievershagen,  hatte dabei zu diesem Zeitpunkt eine ähnliche Überlegenheit, wie es das Ergebnis auf dem Feld aussagte. Am Ende stand ein wichtiger 7:3 Erfolg nach einem bissigen aber jederzeit fairen Spiel auf unserer Seite und wir konnten mit 4 Punkten aus zwei wichtigen Spielen gut leben.

Apropos… wieder die 7!

 

9. Spieltag: Robben – Beach United Berlin

Endstand: 11:2

Torschützen: 3x Thürk, 3x Pötke, 2x Schmitt, 1x M. Knüppel, 1x Neumann, 1x Bullerjahn

Durch das 11:2 gegen die Berliner von Beach United konnten wir endlich unseren Sonntagsfluch besiegen und die 7 ;) Punkte für dieses Wochenende voll machen. Nicht, dass das falsch verstanden wird, es ist uns durchaus erlaubt auch mal 9 zu holen.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Das Team wirkte ziemlich platt, machte am Ende jedoch trotzdem die Tore und schoss einen ungefährdeten Sieg heraus.

Fazit:

Topp:

  • Tabellenplatz verbessert
  • Playoff-Tür weit aufgeschossen
  • viele erzielte Tore
  • viele verschiedene Torschützen
  • Die FÄNS!
  • Die 7 zieht sich wie ein roter Faden durch unser Team
  • Es gibt keine Fairnesstabelle

Flopp:

  • Playoffs noch nicht klar gemacht
  • viele Gegentore
  • kein Topptorschütze
  • die anderen Fans
  • Platzverweise noch und nöcher