Erste Europapokalpunkte im Sack! Morgen Endspiel gegen Krylya Sovetov!

24. Mai 2016
Erste Europapokalpunkte im Sack! Morgen Endspiel gegen Krylya Sovetov!

Es war ein hartes Stück Arbeit, doch da sind sie endlich! Sechs Jahre, nachdem wir erstmals bei einem Beach Soccer Turnier angetreten sind, haben wir die ersten europäischen Punkte nach Rostock geholt! In einem packenden Spiel gewinnen wir in der Summe verdient mit 6:5 nach Verlängerung gegen die lettische Vertretung vom BFK Zep Forevers. Heute durften wir dann auch endlich in unseren eigens für den Euro Winners Cup designten Catania-Trikots mit dezentem Marsi-Grün spielen und verteilten sogleich eine Ladung an den mitgereisten Mob. Danke für eure unglaubliche Unterstützung!

Nach einer Abtastphase von etwa fünf Minuten erwischten wir den besseren Start. Bulli sieht den startenden Maschi, der abgeklärt ins kurze Eck verwandeln kann: 1:0. Doch nur eine Minute später kassieren wir in denkbar bitterer Manier den Ausgleich. Bei einem Klärungsversuch wird der lettische Stürmer angeschossen und der Ball geht unhaltbar ins Netz. Doch wir lassen uns vom Gegentor nicht unterkriegen: Nach einem langen Abwurf von Schlampi bekommt Krischi den Ball und drischt das Ding per Fallrückzieher in die Maschen – ein sehenswerter Treffer. Krischi kann kurz darauf noch einmal nachlegen und wühlt den Ball hinter die Linie. Leider schaffen wir es nicht, die 2-Tore-Führung in die Drittelpause zu nehmen und die Letten kommen, wieder recht glücklich, nach langem und steilem Ball zum 3:2.

Der zweite Durchgang blieb zwar tor- aber nicht highlightlos. Wir konnten einige gute Spielzüge starten, die wir aber leider nicht um Tor unterbringen konnten.

Dafür war das letzte Drittel wieder einmal ein Drittel in Robbenmanier. Nach einem langen Abwurf von Schlampi und guter Ablage von Krischi verwandelte Benni eiskalt zum 4:2. Bereits eine Minute später war es wieder ein langer Abwurf, den Krischi zum 5:2 verwerten konnte. Die 3-Tore Führung hielt bis zwei Minuten vor Schluss. Dann drehten die Letten auf und erzielten drei Tore in den Schlussminuten, sodass nach 36 Minuten ein 5:5 auf der Tafel stand.

In der nun folgenden Verlängerung von drei Minuten erlöste uns Bulli aus spitzem Winkel und schob zur 6:5 Führung ein. Ein wichtiges Tor, das uns zwei Punkte aufs Konto schreibt. Nach einem solchen Dreifachschlag noch einmal zurück zu kommen und den Sieg nach Hause zu fahren, zeugt von riesiger Moral und zeigt die von uns oft beschworene Robbenmentalität!

Da Viareggio am Abend gegen Krylya Sovetov mit 6:5 gewann, können wir morgen mit einem Sieg alle Chancen auf das Achtelfinale wahren. Wir werden wieder heiß sein und alles geben und ihr könnt wieder live beim Spiel gegen die Russen dabei sein. Anpfiff ist um 17:15 Uhr!

Das Spiel nochmal in voller Länge findet ihr hier.

Schlamp, H. Knüppel – Kautermann, Diedrichkeit, Schmitt, Pötke (1 Tor), M. Knüppel (1), Bullerjahn (1), Thürk (3), Neumann

OuOuOu!