Morgen geht es los! – Vorbericht zur Deutschen Meisterschaft

19. August 2016
Morgen geht es los! – Vorbericht zur Deutschen Meisterschaft

Wir haben lange drauf gewartet, ihr habt lange drauf gewartet und morgen ist es endlich soweit! Wir dürfen an unserem Strand in Warnemünde unseren Deutschen Meistertitel mit EUCH im Rücken verteidigen! Für diese Spiele fahren wir die ganze Saison durch Deutschland, spielen an Baggerseen und Ruderregattastrecken. Spiele zu Hause, vor den eigenen Zuschauern, Freunden, Fans und der Familie sind das absolute Saisonhighlight für uns.

Auch, wenn wir jeden Gegner schon öfter im Portrait hatten, möchten wir euch hier nochmal einen kleinen Überblick über die uns bevorstehenden Aufgaben geben.

Samstag, 13:30 Uhr: Rostocker Robben vs. Hertha BSC Berlin

Die Bundeshauptstädter von Hertha BSC Berlin sind, obwohl sich die Strandfußballabteilung des Bundesligaclubs erst dieses Jahr gegründet hat, kein unbeschriebenes Blatt im Beach Soccer. Fast alle Spieler haben jahrelange Erfahrung im Sand und der vorherige Verein vieler Teammitglieder, BeachKick Berlin, war Stammgast beim Finalevent des DFB. Von daher verwundert es uns nicht, dass die Berliner es auch in diesem Jahr wieder an den Strand von Warnemünde geschafft haben.
Die GBSL-Saison beendeten sie auf einem ordentlichen vierten Platz. In einem denkwürdigen Spiel um Platz 3 gegen das BST Chemnitz mit drei Toren in der dreiminütigen Nachspielzeit, in der sogar die Führung wechselte, verloren die Herthaner nur knapp. Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft gelang durch einen zweiten Platz bei der NOFV-Meisterschaft in Zinnowitz.
Wir spielten in dieser Saison bisher zwei Mal gegen die Berliner und konnten beide Spiele für uns entscheiden. In der GBSL gab es in Düsseldorf einen deutlichen 9:3 Sieg, bei der NOFV-Meisterschaft sicherten wir uns den Titel mit einem 5:3 im Finale. Wir kennen die Spieler der Hertha schon lange und wissen, wo ihre Schwächen, aber auch ihre Stärken liegen. Torwart Steffen Mackschin gehört auf der Linie zu den besten der Liga, Torjäger Nießlein beendete die GBSL-Saison mit ordentlichen 22 Treffern. Verwundbar sind die Berliner in der häufig etwas ungeordneten Abwehr. Hier wollen wir Nadelstiche setzen und durch eine optimale Chancenverwertung die Weichen früh auf Sieg stellen.

Samstag, 16:30 Uhr: Rostocker Robben vs. BST Chemnitz

So langsam aber sicher werden die Sachsen zu unserem Lieblingsgegner. Jede Saison ist das Beach Soccer Team Chemnitz erneut die Mannschaft, gegen die wir am häufigsten antreten müssen bzw. dürfen. Nach der Finalniederlage im DFB Cup 2014 konnten wir uns reichlich für den schmerzhaften Titelverlust revanchieren und verloren seitdem kein Match mehr gegen das Team um Spielertrainer Sascha Weirauch. In diesem Sommer holten wir uns in der Regenschlacht von München 3 Punkte mit einem 8:6 Erfolg, die Playoffhalbfinals konnten wir 6:5 und 5:2 für uns entscheiden.
Bei den Sachsen stechen vor allem drei Spieler hervor. Der schon angesprochene Sascha Weirauch gehört unbestritten zu den besten Strandfußballern in Deutschland und ist auch im Nationalteam ein absoluter Leistungsträger. Eine „clevere“ Spielweise verschafft dem Neuner stets gute Abschlusspositionen, die er eiskalt zu nutzen weiß. Zuletzt ging Weirauch jedoch angeschlagen in die Spiele und ist auch am Wochenende sicherlich nicht hundertprozentig fit. Im Tor herrscht beinahe ein Überangebot an hervorragenden Torhütern. Sascha Penke und Toni Müller gehören beide zu Recht dem Nationalteam an. Während Penke in den letzten Jahren die unumstrittene Nummer 1 war, macht sich Müller dran, die Posititon im Kasten streitig zu machen. In der laufenden Saison stand Müller daher wesentlich öfter zwischen den Pfosten, was sicher auch der beruflichen und privaten Situation Penkes (ist vor Kurzem Vater geworden: Glückwunsch!) geschuldet war.
Eine geordnete Defensive ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Disziplin im Aufbauspiel und ein kühler Kopf vor dem Tor sollten auch in dem vierten Spiel gegen die Sachsen in dieser Saison den Sieg bringen.

Besonders freut uns, dass wir diese Saison wieder an unserem Heimstrand in Warnemünde beenden können. Ein Finalwochenende vor den eigenen Freunden, Fans und der eigenen Familie ist das Größte! Wir freuen uns auf euch!

 

Nach unserem zweiten Gruppenspiel geht es mit der S-Bahn zum Ostseestadion. Unser F.C. Hansa spielt im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf! Also zieht eure weiß-blauen Trikots an und schreit mit uns den FCH zum Sieg. DFB-Pokal ist nur einmal im Jahr! ;)

OuOuOu!