Sieg in Neustadt-Glewe – großer Schritt Richtung Landesmeisterschaft

5. Juli 2016
Sieg in Neustadt-Glewe – großer Schritt Richtung Landesmeisterschaft

Am Wochenende machte die kurzurlaub.de Trophy des Landesfußballverbands Mecklenburg-Vorpommern Halt am Baracuda Beach in Neustadt-Glewe. In zwei Gruppen kämpften insgesamt neun Mannschaften um wichtige Punkte für die Landesmeisterschaft und die Qualifikation zur Nordostdeutschen Meisterschaft am 30. und 31. Juli in Zinnowitz.

Durch eine kurzfristige Absage waren wir in einer Vierergruppe mit dem MSV Pampow, dem SV Fortschritt Neustadt-Glewe und dem 1. FC Suffkeller. Mit einer Niederlage und zwei Siegen zogen wir als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Dort wartete mit den Jungs von Logger in Jogger ein alter Bekannter. Eine Woche zuvor mussten wir noch eine 4:0 Niederlage hinnehmen. Doch diesmal konnten wir das Ergebnis drehen und gewannen mit 4:0. Im Finale konnten wir uns ebenfalls für eine Niederlage revanchieren. Der MSV Pampow, in der Gruppenphase noch mit 3:2 überlegen, konnte 4:1 besiegt werden. Totti sicherte sich mit zehn Treffern in fünf Spielen die Torjägerkanone. Durch den Turniersieg bauten wir unseren Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus, sodass wir beim letzten Turnier am 23. Juli in Zinnowitz den dritten Landesmeistertitel selbst in der Hand haben. Aktuell führen wir mit 20 Punkten vor Logger in Jogger und dem 1. FC VKF, die sich Platz zwei mit je 15 Punkten teilen.

H. Knüppel – Rönsch, Diedrichkeit, Grundmann, Turner, Schulz, Dahnke

Foto: Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern

 

Zweiter Platz beim SUP-Staffelrennen von HW-Shapes

Den Sonntag nach dem Turnier nutzen zwei unserer Robben zur aktiven Erholung. Hansi und Hansi schnappten sich die beiden alten SUP-Hasen Sascha und Kata (danke für eure Unterstützung!) und tauschten den sandigen Untergrund gegen Brett und Paddel. Insgesamt wurden auf dem Alten Strom in Warnemünde drei Rennen gefahren und obwohl der Spaß im Vordergrund stand, soll der überraschende zweite Platz auf der Urkunde nicht unerwähnt bleiben. Der NDR war live vor Ort, ab Minute 3:30 könnt ihr euch auch noch ein paar Bewegtbilder anschauen. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf das Rennen im nächsten Jahr.

OuOuOu!