3. Spieltagswochenende in Hannover

7. Juli 2014
3. Spieltagswochenende in Hannover

tabelle GBSL nach 3 spiele

Robben als Crunchtime-Team: Perfektes Wochenende in Hannover

Das Spieltagswochenende in Hannover wurde für uns zu einem absoluten Traum. Rechtzeitig zu den, aus unserer Sicht, schwierigsten Spielen der bisherigen Saison konnten wir an beiden Tagen eine sehr gute Leistung abrufen und uns somit vorerst an die Tabellenspitze setzen! Aber der Reihe nach.

6. Spieltag: Rostocker Robben – Beach Roayals Düsseldorf 3:2

Nach der problemlosen Anreise ging es im ersten Spiel gegen den Vizemeister aus Düsseldorf. Eine schnelle 3-Tore-Führung gab uns die nötige Sicherheit, um die Rheinländer in der Folgezeit meist weit weg vom eigenen Tor zu halten. Nach zwei Unachtsamkeiten und starken Toren der Düsseldorfer wurde es, in alter Robbenmanier, hinten raus zwar nochmal eng, jedoch konnten wir den Sieg ins Ziel retten und den Abstand zu den Royals auf 6 Punkte vergrößern – das erste Ziel dieser Tage war somit erreicht!

Tore: 1x Thürk, 2x Bullerjahn

7. Spieltag: Rostocker Robben – Beachdiver Braunschweig 18:5

Im Abendspiel des Sonnabends stand nun der nächste Kracher auf dem Plan. Der aktuelle Tabellenführer stellte sich vor, hatte jedoch mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz muss man zu diesem Spiel einfach sagen: Hut ab, Jungs… das war fetzig! Wir neigen beileibe nicht zu übertriebener Euphorie aber bisher unbekannte Effektivität, gepaart mit wirklich feinen Spielzügen und spektakulären Toren bescherten uns ein vorläufiges Rekordergebnis in der heimischen Liga. Alles erinnerte ein wenig an das letztjährige Meisterschaftshalbfinale und auch die Unterstützung der 8 Robben-Schlachtenbummler inklusive feuriger Untermalung tat sein Übriges dazu! Danke nochmal dafür!

Tore: 4x Thürk, 4x Schmitt, 2x Neumann, 5x Bullerjahn, 1x M. Knüppel, 2x Thoms

8. Spieltag: Rostocker Robben – FIDA Düsseldorf 19:2

Nachdem alle noch euphorisiert vom Vortag waren, hieß es den Blick nach vorn zu richten und dem zweiten Düsseldorfer Team, FIDA, den Zahn zu ziehen und die Leistung zu bestätigen. Wir hatten uns vorgenommen, das Spiel mit der gleichen Einstellung wie im Spiel gegen Braunschweig anzugehen, was uns letztlich auch gut gelungen ist. Konzentration und Wille stimmten, sodass der zweite Kantersieg des Wochenendes eingefahren wurde. Am Ende reichte es sogar für die Tabellenführung, die nur aufgrund der mehr erzielten Tore erkämpft wurde!

Tore: 5x Thürk, 5x Schmitt, 2x Neumann, 3x Bullerjahn, 3x M. Knüppel, 1x Eigentor

Fazit:

Ein rundum gelungenes Spieltagswochenende in Hannover liegt hinter uns. Der Grundstein für den erneuten Einzug in die Playoffs ist gelegt und die Qualität unseres Spiels wird besser. Es bleibt festzuhalten, dass sich die Europacup-Tour nach Catania, wie erhofft, sehr positiv auf unser Spiel ausgewirkt hat und wir das Gelernte sehr gut umsetzen können. Doch noch ist nichts erreicht, liegen lediglich acht Spieltage hinter uns. Ein Dank geht nochmals an die acht mit- bzw. angereisten Robbenkrieger, die uns am Spielfeldrand nach Leibeskräften und mit viel Trinkfestigkeit sehr gut unterstützten!