Euro Winners Cup beendet – Saison geht weiter

1. Juni 2016
Euro Winners Cup beendet – Saison geht weiter

Das war er also nun, der Euro Winners Cup 2016. Alle Spieler und Anhänger sind wieder zu Hause angekommen und gehen nun nach und nach zum Alltag über. Wir möchten an dieser Stelle nochmal die letzten 10 Tage Revue passieren lassen.

Unser Ziel war es, die ersten Europapokalpunkte im Strandfußball nach Rostock zu holen. Mit einem 6:5 Sieg nach Verlängerung gegen das lettische Team von BFK Zep Forevers haben wir dieses Ziel erfüllt. Ins Turnier starteten wir mit einer 6:3 Niederlage gegen Viareggio Beach Soccer, die sich am Ende sogar den Titel holen konnten und im Finale Artur Music aus der Ukraine im Neunmeterschießen besiegten. Viareggio stellte mit Gabriele Gori auch den besten Torschützen des Turniers. Sage und schreibe 18 Mal traf er in sieben Spielen ins Netz des Gegners. Unser letzter Gruppengegner, Krylya Sovetov aus Russland, wurde nach ihrem Sieg im Achtelfinale gegen Titelverteidiger Kristall Sankt Petersburg nur Achter. Die hohe Intensität des Turniers zollte ihren Tribut und auch das Spiel gegen uns, was wir ebenfalls 6:3 verloren, kostete einiges an Kraft, sodass bei ihnen am Ende ein wenig die Luft ausging. Starspieler Bokinha, mit 14 Turniertoren immerhin drittbester Torschütze, konnte zum Ende des Turniers kaum noch stehen und hatte Krämpfe nach jedem Schuss. So wurde er auch der tragische Held, als er in zwei Neunmeterschießen vergab.

Sportlich gesehen müssen wir uns mit unseren Leistungen also auf gar keinen Fall verstecken. Wir ziehen unsere Schlüsse aus den Spielen und werden alles dafür geben, im nächsten Jahr wieder beim Euro Winners Cup dabei zu sein. Unser Ansporn dabei ist auch die unfassbare Unterstützung, die wir in Catania erhalten haben. Insgesamt supporteten uns 40 (!!!) Freunde aus der Heimat bei unseren Spielen. Es macht uns unfassbar stolz, dass es positiv Verrückte gibt, die ihren Urlaub dafür opfern, uns zwölf Freizeitsportlern durch Europa hinterher zu reisen und in guten wie in schlechten Zeiten hinter uns stehen. Dafür möchten wir euch DANKE sagen! Die neidischen Blicke der anderen Teams in euren Block sind uns, und sicher auch euch, nicht entgangen. Ihr seid europaweit einzigartig!

An dieser Stelle natürlich auch nochmals vielen Dank an alle unsere Sponsoren. Marteria dafür, dass er es überhaupt erst möglich gemacht hat, dass wir eine solche Reise wahrnehmen können. Möbel Wikinger danken wir für die Unterstützung ab der ersten Stunde. Unserem Gesundheitspartner, der AOK Nordost, möchten wir für das entgegengebrachte Vertrauen danken. Zu guter letzt auch noch ein Dank an unsere Poolsponsoren  Comfort Systems, DieFahrzeugpfleger, Schornsteinfegermeister Jörg Kibellus, Intersport Profimarkt Bentwisch, OSPA Rostock und der Krebs Unternehmensgruppe. Wir hoffen, ihr verzeiht uns, dass wir unsere neuen Aufwärmshirts mit euren Logos mit den Spaniern von CD Melistar getauscht haben. Nachschub ist schon in Arbeit. Das Spiel gewannen die Spanier übrigens deutlich, aber dies nur als kleine Notiz am Rande.

Vielen Dank auch an alle daheimgebliebenen Zuschauer am Livestream. Vielleicht hat der ein oder andere ja jetzt auch Bock bekommen, beim nächsten Mal mit dabei zu sein. Denn ihr wisst ja: „Nur ein Jahr, dann sind wir wieder da!“

Weiterhin möchten wir noch unserem Maxi die besten Genesungswünsche zukommen lassen. Seine Verletzung ist glücklicherweise nicht ganz so schlimm, wie zuerst angenommen. Sowohl Meniskus als auch das Kreuzband sind heil, „nur“ das Innenband ist gerissen. Gute Besserung nach Hamburg!

Unsere extra für Catania entworfenen Marsimoto-Trikots in weiß mit grünen Details gibt es übrigens ab der nächsten Woche in unserem Shop.

Weiter geht die Saison an diesem Samstag in Binz mit dem ersten Turnier der Kurzurlaub.de Trophy, der Landesmeisterschaft des Landesfußvallverbands Mecklenburg-Vorpommern und dem zweiten Spieltagswochenende eine Woche später in Ibbenbüren. Darüber hinaus freuen wir uns auf robBENEFIZ 2016 am 19.06. zu Gunsten des Wohltat e. V.

OuOuOu!