Mit 12 von 18 möglichen Punkten in Korbach im Soll

Mit 12 von 18 möglichen Punkten in Korbach im Soll

Am Wochenende machten wir uns auf den Weg zum zweiten Spieltagswochenende der Deutschen Beachsoccer-Liga. Gespielt wurde auf dem „Bolzcourt“ bei den Liganeuligen der Golden Goalers in Korbach. Am bisher heißesten Wochenende des Jahres durften die erste sowie zweite Mannschaft in jeweils drei Partien ran. Dabei mussten wir aufgrund von einigen verletzungsbedingten Absagen mit jeweils nur einem Wechsler auskommen. Dennoch können wir mit der Punkteausbeute am Ende zufrieden sein. So liefen unsere Spiele:


Rostocker Robben 2 – Golden Goalers Korbach 6:5 (3:1, 1:1, 2:3)

Den Startschuss lieferte unsere Zweite, die zu Beginn direkt gegen den Gastgeber der Golden Goalers Korbach antreten durfte. Nachdem wir den Anfang komplett verschliefen und mit 0:1 in Rückstand gerieten, gelang es uns noch im ersten Drittel, den Fehler auszugleichen und  stellten durch zwei sehenswerte Comeback-Tore von Schmitti und einem Tor von Krischi auf eine zwischenzeitliche 3:1 Führung. Im zweiten Drittel trafen sowohl die Gastgeber als auch wir und somit ging man mit einem 4:2 ins letzte Drittel. Hier konnten wir uns vorerst durch Krischi, der seinen Dreierpack perfekt machte, und Hansi auf eine 4-Tore Führung absetzen. In den letzten Minuten bewiesen die Hessen großen Kampfgeist und kämpften sich nochmal auf 5:6 ran, konnten zu unserem Vorteil jedoch nicht mehr zum Ausgleichstreffer kommen. Auch wenn es am Ende etwas knapp wurde, war der Auftakt gelungen und wir fuhren den ersten Sieg des Spieltags ein.

H. Knüppel (1 Tor) – Schmitt (2), Krötsching, Peterson, Giese, Thürk (3)


Rostocker Robben – Real Münster 5:6 (3:1, 2:3, 0:2)

Ein paar Stunden später kam es bei knallender Sonne zum Toppspiel unserer Ersten gegen den aktuellen Tabellenführer aus Münster. Die Jungs um Nationalspieler Christian Biermann erwischten den etwas besseren Start und konnten sich eine 1:0 Führung erspielen. Diese wurde allerdings prompt von Svenni gekontert, der mal eben im Alleingang auf 3:1 stellte. Doch auch Münster hatte im ersten Drittel noch ein Wörtchen mitzureden und verkürzte auf 3:2 aus Robbensicht. Das zweite Drittel war wohl das aufregendste des ganzen Wochenendes. Erst konnte Münster durch einen Neunmeter ausgleichen, dessen Entstehung jedoch auch mit abgesetzter Robbenbrille äußerst schmeichelhaft war, ehe wir durch das Premierentor von U-19 Spieler Kaufi und einem erneuten Svenni auf 5:3 stellen konnten. Doch auch in diesem Drittel kam Münster erneut kurz vor Schluss zurück und verkürzte auf 4:5. Bei locker 30°C mit nur einem Wechsler konnten wir Münsters Druck im letzten Drittel nicht mehr standhalten und mussten uns am Ende doch noch mit 5:6 geschlagen geben. Trotz der Niederlage können uns auf jeden Fall nicht vorwerfen, nicht alles gegeben zu haben und nahmen so den frischen Wind mit in den Sonntag.

Mülling – Körner (4), Wegeberg, Skeip, Klotzsch, Kaufmann (1)


Rostocker Robben 2 – Beach Royals Düsseldorf 5:8 (1:0, 1:4, 4:4)

Vorher musste jedoch nochmal unsere Zweite gegen die Beach Royals aus Düsseldorf ran, die genauso wie Münster in dieser Saison bisher auch noch keinen Punkt liegen ließen. Wir starteten gut in eine lange Zeit ausgeglichene Partie, in der uns Jannes im ersten Drittel mit 1:0 in Führung brachte. Unsere Führung konterten die Royals im zweiten Drittel und stellten auf 2:4. Auch im letzten Drittel schafften wir es vorerst nicht, weitere spielerische Akzente zu setzen und die Düsseldorfer bauten ihre Führung auf 6:2 aus. Am Ende schafften wir es noch ein wenig ranzukommen, eine ernsthafte Gefährdung des Düsseldorfer Sieges blieb jedoch aus. Nach einem hin und her in den letzten Minuten endete das Spiel schließlich mit 5:8 zu Gunsten der Jungs vom Unterbacher See. Auf unsere Seite sorgten ein dreifacher Krischi und Kröte für die weiteren Tore.

H. Knüppel – Schmitt, Krötsching (1), Peterson (1), Giese, Thürk (3)


Rostocker Robben – Beach Boyz Waldkraiburg 7:1 (0:0, 5:0, 2:1)

Nach für beide Teams nur einem Sieg aus drei Spielen wollten wir am Sonntag noch einmal alles geben, um nicht noch weitere Punkte in Korbach zu lassen. Den Startschuss dafür gab die Erste im Duell gegen die Beach Boyz aus Waldkraiburg. Nach einem torlosen ersten Drittel starteten wir umso besser in den zweiten Spielabschnitt und konnten durch einen Doppelschlag von Svenni und einen Hattrick von Carlos mit 5:0 davonziehen. Auch im letzten Drittel konnten wir souverän weitermachen und bauten unsere Führung sogar auf 7:0 durch Tore von Thilo und Skeiper aus. Zum Ärger von Thilo kamen die Waldkraiburger am Ende noch zum Ehrentreffer, welcher jedoch nichts am Ausgang unseres spielerisch besten Spiels des Wochenendes änderte.

Mülling (1) – Körner (2), Wegeberg (3), Skeip (1), Klotzsch, Kaufmann


Rostocker Robben 2 – 1. FC Versandkostenfrei 7:3 (1:1, 2:1, 4:1)

Um die Mittagszeit startete die Zweite im Rostocker Stadtderby gegen den 1. FC VKF in ihr letztes Spiel des Wochenendes. Trotz deutlichem Chancenplus kamen wir im ersten Drittel nicht über ein 1:1 hinaus. Nach einer frühen 1:0 Führung für die Versandis brachte uns Krischi wieder zurück ins Spiel. Auch im zweiten Drittel konnten wir unsere spielerische Überlegenheit nur zwei Mal in Tore (Krischi und Schmitti) umwandeln und mussten mit 3:2 ins letzte Drittel. Zwei Tore von Kröte und jeweils eines von Jannes und Hansi schraubten das Ergebnis am Ende auf ein standesgemäßes 7:3.

H. Knüppel (1) – Schmitt (1), Krötsching (2), Peterson (1), Giese, Thürk (2)


Rostocker Robben – SandBall Leipzig 9:3 (1:1, 6:1, 2:1)

Im letzten Spiel gegen SandBall Leipzig war das Ziel ganz klar den 9-Punkte-Sonntag perfekt zu machen und Revanche für die 3:4 Niederlage der zweiten Mannschaft am ersten Spieltag zu nehmen. Trotz deutlicher Überlegenheit kamen wir im ersten Drittel nicht über ein 1:1 hinaus. Im zweiten Drittel legten wir dann jedoch richtig los und stellten durch Tore von Carlos, Jannes, Thilo und einem doppelten Svenni auf eine komfortable 7:2 Führung, die auch in dieser Höhe gerechtfertigt war. Im letzten Drittel bauten Kaufi und Carlos, der damit seinen Dreierpack erzielte, auf 9:2 aus, ehe SandBall kurz vor Schluss noch das 9:3 erzielte.

Mülling (1) – Körner (2), Wegeberg (3), Skeip, Klotzsch, Kaufmann (1), Peterson (2)


Alle anderen Ergebnisse sowie die Tabelle findet ihr HIER.

Vielen Dank an die Golden Goalers aus Korbach, die eine ordentliche Spieltagspremiere als Ausrichter hingelegt haben!

Nach dem zweiten Spieltag der Deutschen Beachsoccer-Liga stehen unsere beiden Teams unter Berücksichtigung der Umstände auf den respektablen Rängen 3 und 5. Sportlich gesehen können wir vor allem mit unseren Leistungen am Sonntag zufrieden sein und nehmen den frischen Wind mit zum nächsten Spieltag nach München, der nach einer kurzen Länderspielpause in drei Wochen am 9. und 10. Juli stattfinden wird.

#OuOuOu