Perfektes Wochenende in Norderstedt

18. Juni 2018
Perfektes Wochenende in Norderstedt

Mit zwei deutlichen Siegen kehren wir vom Spieltags-Wochenende in Norderstedt zurück nach Rostock. Eine konzentrierte Leistung in allen Mannschaftsteilen von der ersten bis zur letzten Minute sorgte dafür, dass wir hinten nur selten etwas zugelassen haben und vorne unsere Chancen eiskalt nutzten.

Rostocker Robben – GO Rhein-Main Beachsoccer 10:0 (5:0, 0:0, 5:0)

Gegen das neue Liga-Team aus Hessen konnten wir die Weichen früh auf Sieg stellen, denn bereits nach vier Minuten stand es 4:0 für uns. Im ersten Drittel konnten wir noch einmal nachlegen und gingen mit einem 5:0 in die Pause. Im zweiten Durchgang war das gegnerische Tor wie vernagelt, denn sowohl der Keeper der Gäste als auch das Aluminium sowie unsere eigene Fahrlässigkeit verhinderten einen Ausbau der Führung. Unsere Defensive hingegen blieb weiter stabil und ließ kaum etwas zu. Auch die erste Hälfte des letzten Drittels brachte weiter nichts Zählbares, sodass wir bis zur 30. Minute warten mussten, ehe das 6:0 fallen wollte. Danach beendeten wir das Spiel, wie wir es begonnen hatten, und konnten in den letzten vier Minuten vier weitere Tore nachlegen. Alles in allem ein sehr verdienter Sieg für uns, bei dem wir endlich auch wieder spielerisch überzeugen konnten.

Mülling (1 Tor) – Rönsch (1), Krötsching (1), Schmitt (2), Körner (2), Dahnke, Thürk (2), H. Knüppel (1)

 

Hamburger SV Beachsoccer – Rostocker Robben 2:10 (1:3, 1:2, 0:5)

Auch im zweiten Spiel des Wochenendes konnte unser gesamtes Team über die nahezu komplette Distanz überzeugen. Im ersten Drittel gingen wir abermals früh in Führung, mussten dann aber durch einen schönen Weitschuss den Anschlusstreffer hinnehmen. Für den zweiten Gegentreffer sorgte eine kleine Unachtsamkeit, als wir den Hamburger Stürmer selbst mustergültig in Position brachten und dieser nur noch abschließen musste. Doch auch diese kleinen Rückschläge ließen uns nicht aufstecken. Im letzten Drittel konnten wir dann noch einmal etwas fürs Torverhältnis tun und schraubten das Ergebnis gegen erschöpfte Hamburger bis auf 10:2 aus unserer Sicht hoch.

Mülling – Rönsch, Krötsching, Meier, Ploog, Körner (5), Dahnke (1), Thürk (1), H. Knüppel (3)

 

Insgesamt können wir mit diesem Wochenende mehr als zufrieden sein. Dadurch, dass lediglich Real Münster ebenfalls alle Spiele am Wochenende gewinnen konnte und unsere direkten Verfolger allesamt patzten, können wir uns an der Spitze der Tabelle sogar etwas absetzen und den Vorsprung auf Platz 5 noch vergrößern.

Weiter geht es mit der Deutschen Beachsoccer-Liga am 21. und 22. Juli im Aaseebad in Ibbenbüren. Dort warten dann mit Real Münster und dem Wuppertaler SV zwei Teams, die aktuell für die Final Four qualifiziert wären und uns somit vor eine große Aufgabe stellen werden.

Für uns gilt es nun, die lange Pause zu nutzen, um weiter an uns zu arbeiten. Zeit dafür ist zum einen auf der MV-Beachsoccer-Tour am 30. Juni in Binz und am 14. Juli in Warnemünde sowie bei unserem robBENEFIZ am 8. Juli am AOK Active Beach. Darüber hinaus reist die Nationalmannschaft aktuell nach Baku, um am kommenden Wochenende die ersten Punkte in der EBSL-Saison 2018 einzufahren. Wir drücken dem Team sowie unseren Spielern Svenni und Krischi die Daumen.

OuOuOu!