Weiter geht’s: Zweites Spieltagsevent in Düsseldorf

Weiter geht’s: Zweites Spieltagsevent in Düsseldorf

Jetzt geht es Schlag auf Schlag und viel Zeit zum Regenieren bleibt nicht. Nachdem wir am vergangenen Wochenende bereits die ersten drei Spiele der Saison in Düsseldorf absolvieren durften, folgt direkt das zweite Spieltagsevent an gleicher Stelle. Wir hatten bei der Auslosung insofern Glück, als dass wir auf drei neue Gegner treffen, auch wenn wir gern die Niederlage gegen Münster wieder gut machen wollten.

 

Sa., 15.8.2020, 9:20 Uhr: Rostocker Robben vs. 1. FC VKF

Eigentlich hatten wir wieder geplant, das Rostocker Derby am Eröffnungsspieltag Mitte Mai in Warnemünde stattfinden zu lassen, doch leider war zu dieser Zeit nicht an einen geregelten Spielbetrieb zu denken, sodass wir dieses Spiel nun drei Monate später und knappe 600 Kilometer entfernt am Unterbacher See austragen müssen.

Die Ansetzung ist für uns sicher etwas unglücklich und reisetechnisch kompliziert, denn theoretisch hätten wir das Spiel auch einfach in Warnemünde austragen können. In der Praxis sieht das aber immer etwas anders aus und ein offizieller Rahmen mit Schiedsrichtern, Match-Deligierten, etc. hätte geschaffen werden müssen. Also geht es nun in Düsseldorf im Rostocker Derby um die inoffizielle Stadtmeisterschaft.

Die „Versandis“ sind recht solide in die Saison 2020 gestartet. Gleich zu Beginn setzte die Strandfußballabteilung des FSV Bentwisch ein dickes Ausrufezeichen, als sie Hertha BSC, immerhin Bronzemedaillengewinner der letzten Saison, mit 5:1 besiegen konnten. Gegen die Bavaria Beach Bazis (1:2) und den SV Bayer Wuppertal (2:4) setzte es zwar knappe Niederlagen, mitunter waren diese aber unglücklich, denn gegen Wuppertal führten unsere Stadtrivalen den Großteil der Spielzeit über.

Mit einem Torverhältnis von 8:7 sind sie die absoluten Minimalisten in der bisherigen Saison, denn sie haben sowohl die harmloseste Offensive (gemeinsam mit Eschborn und HSV) als auch die beste Defensive der Liga (gemeinsam mit Ibbenbüren und uns). Wir sind daher gespannt, mit welchem Matchplan die Jungs ins Spiel gehen werden. Einfach werden sie es uns jedenfalls nicht machen.

Über mangelende Regeneration nach dem Spiel können wir uns jedenfalls nicht beschweren, denn bis zu unserem nächsten Match bleiben uns ganze 27 Stunden Zeit.

 

So., 16.8.2020, 13:20 Uhr: Rostocker Robben vs. Hertha BSC

Im zweiten Spiel des Wochenendes wartet mit Hertha BSC der Drittplatzierte der letzten Saison auf uns. In diesem Jahr kam die „Alte Dame“ bisher aber nicht so richtig ins Laufen und steht mit nur einem Pünktchen auf dem 10. Platz. Grund dafür ist die schon angesprochene 1:5-Niederlage gegen den 1. FC VKF und eine knappe 2:4-Niederlage gegen die Bavaria Beach Bazis. Gegen SV Bayer Wuppertal konnten die Berliner im Neunmeterschießen gewinnen. Zumindest gegen die „Versandis“ bekommt Hertha nun die Möglichkeit der Revanche.

Wir trafen zuletzt in der vergangenen Saison – ebenfalls in Düsseldorf – auf Hauptstädter und konnten das Spiel überraschend deutlich mit 9:1 gewinnen. Mittlerweile gibt es viele neue Gesichter im Team und mit Joel Nießlein, der sich nun komplett auf Footvolley konzentriert, fehlt ein absoluter Leistungsträger der letzten Jahre.

Es bleibt spannend, inwieweit sich die Neuzugänge mittlerweile ins Team eingefunden und an die Liga gewöhnt haben. In jedem Fall wartet ein unangenehmer Gegner auf uns, der trotz der personellen Bewegungen weiterhin mit dem ein oder anderen Hochkaräter gespickt ist.

 

So., 16.8.2020, 17:20 Uhr: Rostocker Robben vs. SV Bayer Wuppertal

Mit dem SV Bayer Wuppertal geht es in der letzten Partie gegen einen neuen Gegner, der eigentlich nicht wirklich neu ist. Das Team von der Wupper trat in den letzten Jahren noch unter dem Dach des Wuppertaler SV an und schloss sich nun einem Stammverein an.

In der vergangenen Saison waren sie „The best of the rest“ und führten die zweite Tabellenhälfte mit 19 Punkten auf Platz 7 an. Wir konnten unser letztes Spiel mit 6:3 gewinnen und gehen daher entsprechend optimistisch ins Spiel.
In dieser Spielzeit stehen bereits sechs Punkte auf der Habenseite, denn gegen die Bazis (5:3) und den 1. FC VKF konnte jeweils voll gepunktet werden. Damit sind sie eines von sieben Teams mit sechs Punkten und stehen mit einem Torverhältnis von +4 auf dem vierten Platz.

 

Uns erwarten somit drei Spiele gegen Teams der Kategorie „Wundertüte“. Der 1. FC VKF ist immer ein unangenehmer Gegner, was sich beispielsweise auch im engen und hart umkämpften Derby in der letzten Saison zeigte, welches wir erst mit dem Schlusspfiff für uns entscheiden konnten. Die Herthaner spielten bisher unter ihren Möglichkeiten, Wuppertal kam hingegen recht gut in die Saison.

Leider sind weiterhin keine Zuschauer zugelassen, sodass euch lediglich Instafinni wie gewohnt auf dem Laufenden hält.

OuOuOu!

Vorschau auf das erste Spieltagsevent in Düsseldorf

Vorschau auf das erste Spieltagsevent in Düsseldorf

Ganz Beachsoccer-Deutschland fiebert dem Wochenende entgegen, denn endlich geht es wieder los in der Deutschen Beachsoccer-Liga. Insgesamt 12 Teams kämpfen an drei Spieltagswochenenden um einen Platz unter den ersten Vier und der damit verbundenen Qualifikation zum Final Four um die Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft 2020 am 26./27. September in Warnemünde.

An drei Sammelspieltagen in Düsseldorf stehen für jedes Team jeweils drei Spiele auf dem Plan. Wir werfen hier einen Blick auf unsere Gegner vom ersten Spieltagsevent:

 

Sa., 8.8.20, 14:40 Uhr: Rostocker Robben vs. Beach Boyz Waldkraiburg

In unserem ersten Saisonspiel geht es gegen die Beach Boyz aus dem oberbayerischen Waldkraiburg. Die Jungs haben tatsächlich eine noch weitere Anreise als wir, sodass die Vorzeichen im Bezug auf die Reisestrapazen zumindest halbwegs gleich sind. Die Truppe um Coach Matthias Brandlmaier ist ähnlich motiviert wie wir ins Beachsoccer-Jahr gestartet und hatte vor der Saison ein Trainingslager in Südspanien geplant. Während unsere Reise jedoch „glücklicherweise“ im Vorfeld abgesagt wurde, durften die Beach Boyz einen Tag in Spanien trainieren und mussten dann aufgrund des bevorstehenden Corona-Lockdowns direkt wieder die Heimreise antreten. Einmal Spanien und zurück, bitte!

Darüber hinaus ist in Bayern auch erst seit Kurzem wieder Vereinssport ohne Kontaktbeschränkungen möglich, sodass der Fokus der Vorbereitung auf Passspiel, Torschuss und Fitness gelegen haben wird. Entsprechend fit dürften die Bayern also sein. Interessant wird auch sein, inwieweit die Kooperation mit den Winti Panthers aus der Schweiz Früchte trägt. Das ein oder andere neue Gesicht wird am Samstag sicher auf dem Platz stehen.

Die Corona-Pause wurde jedoch nicht nur mit Training verbracht. Coach Brandlmaier und Spieler Manuel Kraus nutzten die Zeit und brachten einen Beachsoccer-Podcast raus. Beim Sandkastengeflüster erschienen bisher vier Folgen und auch unser Hansi durfte bereits zu Gast sein, also hört doch mal rein.

In der vergangenen Saison landeten die Waldkraiburger mit 9 Punkten auf dem 11. Platz. Wir gehen davon aus, dass das Ziel auch in diesem Jahr heißen wird, einen Schritt nach vorne zu machen und besser dazustehen, als im letzten Jahr. Wir erwarten einen entsprechend heißen Tanz.

 

Sa., 8.8.20, 18:40 Uhr: Rostocker Robben vs. Real Münster

Die Münsteraner steigen erst am Samstagabend ins Geschehen ein und somit kommt es in ihrem ersten Saisonspiel direkt zur Neuauflage des Halbfinals der letztjährigen Deutschen Meisterschaft. Die Duelle im letzten Jahr konnten wir mit 4:0 und 4:1 für uns entscheiden, sodass Münster sicher noch eine offene Rechnung mit uns in der Schublade hat. Und sie haben vorgesorgt, denn wie bereits zu hören war, gesellt sich der spanische Nationalspieler Pablo Perez in dieser Saison zum international besetzten Team und bringt eine große Portion Qualität mit.

Doch auch der Rest des Kaders kann sich sehen lassen. Spielertrainer Gabriel Mohagheghi, seit diesem Jahr auch Nationaltrainer von Luxemburg, kann auf seine Leistungsträger der letzten Saison zurückgreifen, so auch auf Oleh Shchytnik, der in der letzten Saison auf Platz 3 bei der Wahl zum besten Spieler der Liga landete.

Die Münsteraner werden sich vorgenommen haben, erneut ins Final Four einzuziehen. Ein Erfolg gegen uns wäre daher ein absoluter Big Point. Doch auch wir könnten mit einem Sieg wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten sammeln. Alle Vorzeichen stehen also auf einer hochklassigen, spannenden und engen Partie.

 

So., 9.8.20, 17:20 Uhr: Rostocker Robben vs. Hamburger SV

Sonntag heißt es für uns zunächst einmal ausschlafen. Und dann wird gefrühstückt. Und dann muss der Tag rumgebracht werden, denn auf die Sportanlage dürfen wir aufgrund der Hygienebestimmungen erst eine Stunde vor Spielbeginn. Wenn ihr Tipps für klimatisierte Freizeitbeschäftigungen in und um Düsseldorf habt, gebt gern Bescheid, denn am Sonntag soll das Quecksilber fast an der 40°C-Marke kratzen und auch erst am späten Nachmittag auf Höchststand klettern. Wichtig wird daher, dennoch voll konzentriert und fokussiert in das für uns letzte Spiel des Wochenendes zu starten.

Die Beachsoccer-Abteilung des „großen HSV“ hat vor dieser Saison ordentlich aufgerüstet. Zwei dänische Nationalspieler verstärken das Team, werden aller Wahrscheinkeit nach am Sonntag im Spiel gegen uns aber nicht mehr zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wechselte Nico Ploog von uns zurück zum HSV und wird sein altes, neues Team sicher bestmöglich auf uns vorbereitet haben.

Die Hamburger beendeten die Saison 2019 auf dem 12. Platz und hatten sich im Vorfeld sicher mehr vorgenommen. Daher heißt es in dieser Spielzeit sicher: Neues Jahr, neues Glück!

 

Am Wochenende erwartet uns vor allem eins: Eine brütende, gnadenlose Hitze. Wir sind in der glücklichen Situation, mit einem vollen Kader nach Düsseldorf zu fahren, um entsprechend kräftesparend agieren zu können. Es wird zwar keinen offiziellen Livestream geben, jedoch versuchen wir, selbst etwas auf die Beine zu stellen, damit ihr das Spiel wenigstens mit Livebildern verfolgen könnt. Darüber hinaus seid ihr natürlich im Ticker auf Instagram bestmöglich informiert.

Wir sind unfassbar heiß auf den Saisonstart und haben unendlich Bock, unsere in der langen Vorbereitung angeeigneten Fähigkeiten und Spielzüge auf den Platz zu bringen, um so wichtige Punkte für die Mission Titelverteidigung im zehnten Jahr unseres Bestehens zu sammeln.

#OuOuOu!

Saisonbeginn in der Deutschen Beachsoccer-Liga am Wochenende

Saisonbeginn in der Deutschen Beachsoccer-Liga am Wochenende

Es hat lange gedauert, doch am kommenden Wochenende ist es soweit: Die Deutsche Beachsoccer-Liga startet in die Saison 2020.

Die Corona-Pandemie hat auch uns eiskalt erwischt. Eigentlich war alles vorbereitet für eine weitere intensive und ereignisreiche Strandfußballsaison. Erstmals sollte es für uns vor Saisonstart in ein einwöchiges Trainingslager nach Spanien inklusive Vorbereitungsturnier gehen, ein Pokalwettbewerb in Deutschland war geplant, die Deutsche Beachsoccer-Liga sollte erneut Mitte Mai am heimischen Ostseestrand eingeläutet werden und der Euro Winners Cup hätte uns Anfang Juni zurück ins portugiesische Nazaré gebracht. Doch dann kam der Lockdown und nicht einmal Training war für uns möglich.

Mittlerweile sind knappe fünf Monate vergangen und die nationale Saison hat immer noch nicht begonnen. Doch am Wochenende ist es endlich soweit! Für uns geht es zum ersten Spieltagswochenende nach Düsseldorf.

Die spielfreie Zeit wurde natürlich nicht ungenutzt gelassen. Im Hintergrund wurde bei allen Beteiligten intensiv gearbeitet, Konzepte wurden erstellt, Spielpläne und Modi ent- und wieder verworfen und wir konnten im Vergleich zu Teams aus anderen Bundesländern relativ zeitig wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, da Kontaktbeschränkungen und weitere Maßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern frühzeitig zu Gunsten des Vereinssports angepasst wurden. Wir haben so gesehen die längste Vorbereitung aller Zeiten hinter uns und brennen darauf, endlich im Wettkampf loslegen zu können.

 

Angepasster Modus und herbstliches Finale

Der Sommer neigt sich bereits dem Ende entgegen und ein gewohnter Spielbetrieb ist in diesem Jahr nicht möglich. Von allen Teams und Offiziellen wird daher ein hohes Maß an Kompromissbereitschaft und Flexibilität vorausgesetzt, vor allem, was den Austragsungsmodus sowie den Spielort angeht.

Für uns geht es daher an den kommenden drei Wochenenden (8./9., 15./16. sowie 22./23. August) nach Düsseldorf, denn nur dort war es möglich, das vom DFB entwickelte Hygienekonzept zur Durchführung eines möglichst risikoarmen Spielbetriebs umzusetzen. Leider sind dabei keine Zuschauer vorgesehen, sodass ihr uns von zu Hause aus die Daumen drücken müsst. Wir werden euch während der Spiele aber wie gewohnt auf dem Laufenden halten. Am schnellsten seid ihr wie immer auf unserer Instagramseite informiert.

Gespielt wird in einem angepassten Ligamodus. An jedem Wochenende spielen die Teams in drei Vierergruppen gegeneinander und sammeln Punkte für die Gesamttabelle. Die Auslosung für das erste Wochenende erfolgte auf Grundlage der Abschlusstabelle aus 2019. Die Gruppen für das zweite und dritte Event werden jeweils nach dem ersten bzw. zweiten Event auf Basis der aktuellen Tabelle ausgelost. Für uns geht es am ersten Wochenende gegen die Beach Boyz Waldkraiburg, Real Münster sowie den Hamburger SV. Eine kleine Vorstellung unserer Gegner folgt in den nächsten Tagen. Den kompletten Spielplan findet ihr wie gewohnt HIER.

Die vier punktbesten Teams der Gesamttabelle qualifizieren sich für das Final Four, dem Finale um die deutsche Beachsoccer-Meisterschaft 2020, welches am 26./27. September am Strand von Warnemünde ausgetragen werden soll. Wir hoffen, dass sich zum einen das Wetter bis dahin hält und zum anderen die aktuelle Verfügungslage zumindest ein paar Zuschauer zulässt.

Doch bis dahin ist noch ein langer Weg, der nicht nur auf sportlicher Ebene einige Herausforderungen für uns bereit hält. Wir werden alles geben, um zumindest sportlich das Bestmögliche zu erreichen und sind stolz darauf, euch als Unterstützung im Rücken zu wissen.

OuOuOu und bleibt gesund!

Wir stellen vor: Unser neuer Co-Sponsor JES.AG

Wir stellen vor: Unser neuer Co-Sponsor JES.AG

Aktuell werden die Schlagzeilen, mehr als sonst auch schon, von schlechten Nachrichten dominiert. Umso erfreulicher, dass wir heute etwas Positives verkünden und euch unseren neuen Co- und Ärmelsponsor vorstellen dürfen: die JES.AG.

Das Energie-Unternehmen mit Sitz in Rostock hat sich, ganz nach dem Motto „Jederzeit Erneuerbarer Strom“, zur Aufgabe gemacht, grüne Solarenergie für jeden anzubieten. Dabei ist es egal, ob eine eigene Dachfläche für eine Solaranlage vorhanden ist oder nicht.

Die JES.AG hat sich in ihrer kurzen Unternehmensgeschichte bereits einen Namen im Sportsponsoring gemacht, sodass wir, besonders in diesen schwierigen und unsicheren Zeiten, stolz und glücklich sind, einen solch starken Partner gewonnen zu haben.

Willkommen in der Robben-Familie!

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit und hoffen, unsere neuen Trikots noch in diesem Jahr in der Deutschen Beachsoccer-Liga präsentieren zu können. Ihr könnt sie schon jetzt bei uns im Robbenshop bestellen und Probe tragen. Aktuell gibt es nämlich auch zu jeder Bestellung einen Kalender 2020 gratis dazu.

#OuOuOu!

ROBBENEFIZ 2019: Spenden übergeben

ROBBENEFIZ 2019: Spenden übergeben

Das robBENEFIZ 2019 liegt zwar schon etwas weiter zurück, nun haben wir es aber endlich geschafft, die gesammelten Spenden zu überreichen, nachdem die Spendensumme auch nach dem Sommer, beispielsweise durch Auktionen, weiter in die Höhe getrieben wurde.

Vergangenen Freitag waren wir beim Jugendhilfeverbund „Blinkfeuer“ zu Gast und ließen das robBENEFIZ 2019 bei einer Tasse Kaffee nochmal Revue passieren. Frau Kahl und Frau Rother zeigten sich begeistert vom Einsatz und dem Durchhaltevermögen aller Teilnehmer am Turniertag, an dem wir wieder einmal dem Regen trotzen mussten. Der Stimmung und der Spendenbereitschaft tat dies jedoch keinen Abbruch, sodass wir insgesamt 3.500 € an das DRK Rostock übergeben konnten. Das Geld soll genutzt werden, um das Außengelände des Jugendhilfeverbundes mit einem Spielgerät für Kinder im Alter zwischen 0- 6 Jahren auszustatten. Wir halten euch hier natürlich auf dem Laufenden.

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir die Sach- und Geldspenden an Hütte e. V. überreichen und wir haben uns gefreut, dies im Rahmen des traditionellen Vereinsturniers machen zu dürfen. Zuerst wurde ein wenig gekickt, wobei der Spaß natürlich an erster Stelle stand. Im Anschluss freuten sich die Jungs und Mädels über zahlreiche Sport- und Spielgeräte, die in den kommenden Tagen und Wochen sicher ausprobiert wurden und werden. Hier kamen auch nochmal 2.179,45 € in Form von Sach- und Geldspenden zusammen, sodass wir für 2019 eine Gesamtspendensumme in Höhe von 5.679,45 € verkünden dürfen.

 

Wer möchte, kann sich unseren Turnierbericht durchlesen, bei dem ihr alle Informationen findet. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Unterstützern bedanken, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben und freuen uns schon auf das robBENEFIZ in diesem Jahr.

OuOuOu!